MSC-Daniela-Typ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von MSC-Daniela-Klasse)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MSC-Daniela-Typ
Die MSC Beatrice
Die MSC Beatrice
Schiffsdaten
Schiffsart Containerschiff
Reederei Mediterranean Shipping Company, Genf
Bauwerft Samsung Heavy Industries, Geoje, Südkorea
Bauzeitraum 2008 bis 2010
Gebaute Einheiten 8
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
365,50 m (Lüa)
349,50 m (Lpp)
Breite 51,20 m
Seitenhöhe 29,90 m
Tiefgang max. 15,50 m
Vermessung 153.022 BRZ
81.900 NRZ
 
Besatzung bis zu 30
Maschinenanlage
Maschine 1 × MAN B&W 12K98MC-C Zweitakt-Dieselmotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
72.240 kW (98.219 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
24,1 kn (45 km/h)
Propeller 1 Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 157.092 tdw
Container 13.800 TEU
Anschlüsse Kühlcontainer 1000

Die Schiffe des MSC-Daniela-Typs zählen zu den ULCS-Containerschiffen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im Jahr 2006 georderte Baureihe wurde seit Ende 2008 bis Ende 2010 von der in Geoje, Südkorea ansässigen Werft Samsung Heavy Industries abgeliefert. Auftraggeber der Baureihe ist die Reederei Mediterranean Shipping Company aus Genf.[1][2] Auch die Ende 2009 an die Reederei CMA CGM gelieferte CMA CGM Christophe Colomb gehört zum gleichen Schiffstyp.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vordergründig ist zum einen die Größe der Doppelhüllenschiffe; Sie zählen (2010) zu den größten Containerschiffen weltweit. Schiffbaulich auffallender sind aber eine Reihe von Innovationen und Details, insbesondere im Sinne des Umweltschutzes in der Seeschifffahrt. So ist das Deckshaus, anders als bei der Mehrzahl der herkömmlichen Containerschiffe, weit vorne angeordnet, was einen verbesserten Sichtstrahl und somit höhere vordere Decksbeladung ermöglicht. Unterhalb des Aufbaus sind unter anderem die Bunkertanks angeordnet, um neueste MARPOL-Vorschriften zu erfüllen. Herausstechend ist auch die leistungsfähige Antriebsanlage mit dem so weit wie möglich achtern angeordneten Zweitakt-Diesel-Hauptmotortyp MAN B&W 12K98MC-C. Die Laderäume der Schiffe werden mit Pontonlukendeckeln verschlossen. Die Schiffe haben eine maximale Containerkapazität von 13.800 TEU, bei einem durchschnittlichen Containergewicht von vierzehn Tonnen verringert sich die Kapazität auf etwa 10.640 Einheiten. Weiterhin sind 1000 Anschlüsse für Integral-Kühlcontainer vorhanden, von denen bis zu 900 auch bei Manöverfahrt weiterbetrieben werden können.

Die Schiffe (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauname Baunummer IMO-Nummer Fertigstellung Auftraggeber Umbenennungen und Verbleib
MSC Daniela 1708 9399002 15. Dezember 2008 MSC -
MSC Beatrice 1709 9399014 4. März 2009 MSC -
MSC Kalina 1710 9399026 15. Juni 2009 MSC -
MSC Bettina 1711 9399038 8. Juli 2010 MSC -
MSC Irene 1712 9399040 8. Juli 2010 MSC -
MSC Emanuela 1713 9399052 16. September 2010 MSC -
MSC Eva 1714 9401130 16. September 2010 MSC -
MSC Gaia 1715 9401142 11. Oktober 2010 MSC -

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 3. April 2017 brach an Bord der MSC Daniela vor Sri Lanka ein Feuer aus.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MSC to take another 14,000-TEU ship with more to come, JCtrans.Net
  2. 14,000 TEU ship enters MSC service, MIC Maritime Information Centre
  3. Fotogalerie: Kampf um die brennende »MSC Daniela«. 7. April 2017, abgerufen am 9. April 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: MSC-Daniela-Typ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien