MSC Armonia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MSC Armonia
MSCARMONIABHV.JPG
Schiffsdaten
Flagge PanamaPanama Panama
andere Schiffsnamen
  • European Vision
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Lirica-Klasse
Rufzeichen H8EW
Heimathafen Panama
Reederei MSC Crociere
Bauwerft Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire
Baunummer V31
Taufe 22. Juni 2001
Stapellauf 1. Dezember 2000
Übernahme 22. Juni 2001[1]
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
275 m (Lüa)
Breite 28 m
Tiefgang max. 6,8 m
Vermessung 65.542 BRZ
 
Besatzung 700
Maschine
Maschine dieselelektrisch
Höchst-
geschwindigkeit
21 kn (39 km/h)
Propeller 2 × Propellergondeln
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 2.680[2]
Sonstiges
Klassifizierungen

Registro Italiano Navale

Registrier-
nummern

IMO 9210141

MSC Armonia ist ein Kreuzfahrtschiff der italienischen Reederei MSC Crociere. Das Schiff ist in Panama registriert.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wurde für die Reederei Festival Cruises gebaut und 2001 unter dem Namen European Vision in Dienst gestellt. Das Schiff hatte eine Länge von 251 Metern und eine Tonnage von 58.625 BRZ. Es bot 2223 Passagieren in 777 Kabinen Platz. Nach dem Konkurs von Festival Cruises kaufte der ehemalige Konkurrent MSC das Schiff und taufte es auf den Namen MSC Armonia. Bei MSC ist es üblich, dass der Schiffsnamen zuerst das Firmenkürzel trägt. Die Firma kaufte auch das Schwesterschiff der ehemaligen European Vision, die European Stars von Festival Cruises und taufte es MSC Sinfonia.

Die MSC Armonia verkehrte im europäischen Sommer im Mittelmeer, im europäischen Winter in Südamerika.

Im Jahre 2001 fand an Bord das Treffen der G8-Staatsoberhäupter, während des G8-Gipfel in Genua 2001, im Hafen von Genua statt.

Vom 31. August bis 17. November 2014 wurde die MSC Armonia bei der italienische Werft Fincantieri in Palermo auf 275 m verlängert und mit modernerer Technik und neuen Möglichkeiten zur Unterhaltung der Gäste ausgestattet. Die Kiellegung der Mittelschiffsektion erfolgte am 19. Mai 2014.[3] Im Rahmen des sogenannten „Renaissance-Programms“ der Reederei wurde dabei sowohl bei ihr, als auch bei allen anderen Schiffe der Lirica-Klasse, die maximal zulässige Passagierzahl durch 200 zusätzliche Kabinen auf 2680 angehoben.[4] Die Tonnage vergrößerte sich um etwa 6.500 BRZ. Im September 2014 wurde das Schiff getrennt und ein 24 Meter langes Mittelstück eingesetzt.[5][6] Am 8. November 2014 lief das Schiff zu Werfterprobungsfahrten aus.

Ausstattung[Bearbeiten]

Es stehen seit dem Umbau 976 Kabinen zur Verfügung, die eine maximale Anzahl von 2679 Passagieren erlauben. Nach Angabe der Reederei waren zuvor nur 2077 möglich gewesen. Neben 96 neuen Balkonkabinen wird vor allem mit umfassender Betreuung von Kindern aller Altersstufen geworben. Dazu zählt insbesondere ein vom italienischen Unternehmen Chicco gestalteter Babyclub und ein durch den Spielwarenhersteller Lego ausgestattetes Kinderzimmer.

Die MSC Armonia wird wie viele moderne Schiffe dieselelektrisch über Elektromotoren in zwei externen Gondeln angetrieben, was ihr eine besondere Wendigkeit und Laufruhe verleiht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: MSC Armonia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. M/S European Vision. Abgerufen am 15. Oktober 2014.
  2. MSC gibt Startschuss für „Renaissance-Programm“. Abgerufen am 18. Dezember 2014.
  3. Umbauten bei MSC Kreuzfahrten starten mit MSC Armonia in Palermo. 20. Mai 2014, abgerufen am 26. Mai 2014.
  4. MSC Kreuzfahrten baut Lirica Klasse um. In: Pressemitteilung. MSC Kreuzfahrten, 20. Dezember 2013, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  5. Bilder und Videos: Trennung der MSC Armonia Teil im Trockendock. 10. September 2014, abgerufen am 10. September 2014.
  6. Meilenstein im Umbau der MSC Armonia. 12. September 2014, abgerufen am 13. September 2014.