MTV Europe Music Awards 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der MTV Europe Music Awards 2010

Die MTV Europe Music Awards 2010 wurden am 7. November 2010 in Madrid in der Caja Mágica verliehen. Moderiert wurde die Show von der Desperate-Housewives-Schauspielerin Eva Longoria.[1] Bei der Veranstaltung traten unter anderem Katy Perry und Linkin Park auf.[2] Die offiziellen Nominierungen wurden am 21. September 2010 bekanntgegeben. Am häufigsten nominiert waren Lady Gaga und Katy Perry (jeweils fünfmal) und Eminem (viermal). Rihanna war dreimal für eigene Werke und zweimal für die Zusammenarbeit mit Eminem bei Love the Way You Lie nominiert.

Lady Gaga war am Ende mit drei gewonnenen Kategorien die erfolgreichste Künstlerin des Abends. Justin Bieber wurde zweimal ausgezeichnet.

Sieger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner der jeweiligen Kategorien sind in Fettschrift hervorgehoben

Bester Song[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester weiblicher Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester männlicher Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Live-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Rock-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Alternative-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Pop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Hip-Hop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Push-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste World-Stage-Live-Performance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestes Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Global Icon Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Free Your Mind Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionale Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf Interpreten mit den europaweit meisten Stimmen platzierten sich in der Kategorie Best European Act.

Bester europäischer Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner der regionalen Auszeichnungen wurden am 12. Oktober 2009 bekannt gegeben. Die fünf Interpreten mit den europaweit meisten Stimmen traten im Wettbewerb um den Besten europäischen Act gegeneinander an.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adria-Region[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arabische Region[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großbritannien / Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlande / Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechien / Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ema.mtv.de: Host, aufgerufen am 18. Oktober 2010
  2. We Announce Our First Two Performers: Katy Perry & Linkin Park!
  3. Wurden nach umstrittenen Äußerungen wegen "offenen Aufrufs zur Intoleranz" von MTV vorzeitig aus der Abstimmung genommen (MTV retire Sexion d'Assaut de ses Europe Music Awards, 8. Oktober 2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]