MTV Europe Music Awards 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der MTV Europe Music Awards 2011
Moderatorin Selena Gomez
Odyssey Arena – Austragungsort der MTV Europe Awards 2011

Die MTV Europe Music Awards 2011 wurden am 6. November 2011 in der Odyssey Arena im Bezirk Titanic Quarter in der nordirischen Hauptstadt Belfast vergeben. Moderiert wurde die Show von Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez.[1][2]

Die offiziellen Nominierungen wurden am 19. September 2011 bekanntgegeben. Am häufigsten nominiert war Lady Gaga mit sieben Nominierungen, gefolgt von Katy Perry und Bruno Mars mit jeweils fünf und Adele, die viermal nominiert war.[3] In insgesamt vier nicht-europäischen Kategorien wurden internationale Preise vergeben, darunter der beste latein-amerikanische Act, der beste nordamerikanische Act sowie die besten Acts aus Asien und dem Pazifik, Indien, dem Nahen Osten und Afrika. Zu den neueren Kategorien zählte der Award für den Künstler mit den meisten Fans.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VIVA Deutschland zeigte die Sendung am 6. November 2011 unverschlüsselt.

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner in den jeweiligen Kategorien werden fett geschrieben dargestellt.

Bester Song[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Hayden Panettiere

Bestes Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Bar Refaeli und Irina Shayk

Beste Künstlerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von David Hasselhoff

Bester Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Ashley Rickards und Sheamus

Bester Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Jeremy Scott und From Above

Bester Pop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Rock-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Alternative-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Hip-Hop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Live Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Jennifer Farley „JWoww“ & Nicole Polizzi „Snooki“

Beste World Stage Performance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Push Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biggest Fans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltweiter Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Malcolm-Jamal Warner und Tracee Ellis Ross

Global Icon Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Katy Perry

Tribute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentiert von Jessie J

Regionale Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner in den jeweiligen Kategorien werden fett geschrieben dargestellt.

UK und Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adria[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Κokkina Xalia
  • Mark F. Angelo featuring Shaya
  • Melisses
  • Onirama
  • Panos Mouzourakis featuring Kostis Maraveyas

Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechien und Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltweite Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner in den jeweiligen Kategorien werden fett geschrieben dargestellt.

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sieger der regionalen Ausscheidungen, die am 18. Oktober 2011 bekanntgegeben wurden, traten in der Kategorie Bester Europäischer Act in einer Onlineabstimmung gegeneinander an. Der Sieger in dieser Kategorie wurde am 24. Oktober 2011 ermittelt und trat bis zum 4. November 2011 in einer weiteren Onlineabstimmung gegen die Gewinner der vier anderen Regionen in der Kategorie Weltweiter Act an.

Afrika, Naher Osten und Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien und Pazifik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lateinamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Live-Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The 2011 MTV EMAs Are Coming To…Belfast!. MTV. Abgerufen am 7. Oktober 2011.
  2. http://tv.mtvema.com/news/ema2011-host-announcement
  3. http://www.mtv.co.uk/news/emas/332739-mtv-emas-2011-nominations-lady-gaga-katy-perry-bruno-mars
  4. a b Lady Gaga and Bruno Mars Will Perform At 2011 MTV EMAs. MTV Networks Europe. 17. Oktober 2011. Abgerufen am 17. Oktober 2011.
  5. a b c Jessie J, Coldplay & LMFAO To Perform At 2011 MTV EMAs. MTV Networks Europe. 12. Oktober 2011. Abgerufen am 12. Oktober 2011.
  6. a b Snow Patrol and Jason Derulo Will Play the EMAs From City Hall!. MTV Networks Europe. 13. Oktober 2011. Abgerufen am 13. Oktober 2011.
  7. Red Hot Chili Peppers To Perform At 2011 MTV EMAs. MTV Networks Europe. 5. Oktober 2011. Abgerufen am 12. Oktober 2011.
  8. a b c Lady Gaga and Bruno Mars Will Perform!. MTV Networks Europe. 17. Oktober 2011. Abgerufen am 21. Oktober 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]