MTV Europe Music Awards 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MTV Europe Music Awards 2016
Verliehen für MTV Europe Music Awards
Datum 6. November 2016
Verleihungsort Ahoy Rotterdam, Rotterdam
Staat Niederlande
Verliehen von MTV
Meiste Auszeichnungen Justin Bieber (3)
Meiste Nominierungen Beyoncé (6)
Webseite http://tv.mtvema.com/
← MTV Europe Music Awards 2015 MTV Europe Music Awards 2016 MTV Europe Music Awards 2017 →

Die Verleihung der MTV Europe Music Awards 2016 (auch EMAs 2016) fand am 6. November 2016 im Ahoy Rotterdam in Rotterdam, Niederlande statt. Es war das dritte Mal, dass die Verleihung der MTV Europe Music Awards in den Niederlanden stattfindet und nach 1997 das zweite Mal, dass die Veranstaltung in Rotterdam durchgeführt wurde. Moderiert wurde die Veranstaltung von der US-amerikanischen Sängerin Bebe Rexha.

Die Nominierungen der einzelnen Kategorien wurden von MTV am 26. September 2016 bekannt gegeben. Die meisten Nominierungen erhielt Beyoncé, welche in sechs Kategorien nominiert worden ist, gefolgt von Justin Bieber, welcher in fünf Kategorien nominiert worden ist.[1] Bei den meisten Kategorien konnten die Fans über die Internetadresse der MTV Europe Music Awards vom 27. September 2016 bis zum 5. November 2016 abstimmen. Die Sieger der Kategorien Bestes Video und Video Visionary Award wurden von MTV selbst bestimmt. Für die Kategorie Biggest Fans erhielten alle nominierten Künstler bestimmte Hashtags, welche die Fans in Twitter und Instagram benutzen konnten. Der Sieger dieser Kategorie wurde der Künstler, dessen Hashtag am meisten geteilt wurde.

In Deutschland wurde die Sendung am 6. November 2016 um 21 Uhr auf MTV Germany (Pay-TV) und Nicknight (Free TV) sowie via Livestream auf der Webseite tv.mtvema.com ausgestrahlt.

Live-Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen & Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nominierungen wurden von MTV am 26. September 2016 bekannt gegeben.[1]

Bester Song[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Justin BieberSorry

Bestes Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Weeknd (featuring Daft Punk) — Starboy

Bester weiblicher Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lady Gaga

Bester männlicher Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shawn Mendes

Bester Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zara Larsson

Bester Pop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fifth Harmony

Bester Electronic-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Garrix

Bester Rock-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coldplay

Bester Alternative-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Twenty One Pilots

Bester Hip-Hop-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drake

Bester Live-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Twenty One Pilots

Bester World-Stage-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Garrix

Bester Push-Act[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DNCE

Biggest Fans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Justin Bieber

Bester Look[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lady Gaga

Global Icon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Green Day

Regionale Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanada

KanadaKanada Justin Bieber

USA

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ariana Grande

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigtes Königreich und Irland

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Little Mix

Dänemark

DanemarkDänemark Benjamin Lasnier

Finnland

FinnlandFinnland Antti Tuisku

  • FinnlandFinnland Evelina
  • FinnlandFinnland Nikke Ankara
  • FinnlandFinnland Teflon Brothers
  • FinnlandFinnland Vesala
Norwegen

NorwegenNorwegen Alan Walker

  • NorwegenNorwegen Astrid S
  • NorwegenNorwegen Aurora
  • NorwegenNorwegen Julie Bergan
  • NorwegenNorwegen Kygo
Schweden

SchwedenSchweden The Fooo Conspiracy

Deutschland

DeutschlandDeutschland Max Giesinger

Schweiz

SchweizSchweiz Chlyklass

Niederlande

NiederlandeNiederlande Broederliefde

  • NiederlandeNiederlande Douwe Bob
  • NiederlandeNiederlande Julian Jordan
  • NiederlandeNiederlande Ronnie Flex
  • NiederlandeNiederlande Sam Feldt
Belgien

BelgienBelgien Emma Bale

Frankreich

FrankreichFrankreich Amir

Italien

ItalienItalien Benji & Fede

Spanien

SpanienSpanien Enrique Bunbury

Portugal

PortugalPortugal David Carreira

  • PortugalPortugal Aurea
  • PortugalPortugal Carlão
  • PortugalPortugal D.A.M.A
  • PortugalPortugal HMB
Polen

PolenPolen Margaret

Russland

RusslandRussland Therr Maitz

  • RusslandRussland Basta
  • UkraineUkraine Elka
  • RusslandRussland Leningrad
  • RusslandRussland OQJAV
Rumänien

RumänienRumänien Andra

  • RumänienRumänien Feli
  • RumänienRumänien Manuel Riva
  • RumänienRumänien Smiley
  • RumänienRumänien Vanotek
Adria

SerbienSerbien S.A.R.S.

Israel

IsraelIsrael The Ultras

  • IsraelIsrael E-Z
  • IsraelIsrael Eliad
  • IsraelIsrael Noa Kirel
  • IsraelIsrael Static & Ben El

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika

NigeriaNigeria Wizkid

  • TansaniaTansania Alikiba
  • SudafrikaSüdafrika Black Coffee
  • SudafrikaSüdafrika Cassper Nyovest
  • NigeriaNigeria Olamide

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indien

IndienIndien Prateek Kuhad

  • IndienIndien Anoushka Shankar
  • IndienIndien Bandish Projekt
  • IndienIndien Monica Dogra
  • IndienIndien Uday Benegal & Friends
Japan

JapanJapan One Ok Rock

Korea

Korea SudSüdkorea B.A.P

China und Hongkong

China VolksrepublikVolksrepublik China G.E.M.

  • China VolksrepublikVolksrepublik China Khalil Fong
  • HongkongHongkong Wu Mochou
  • China VolksrepublikVolksrepublik China Pu Shu
  • China VolksrepublikVolksrepublik China Vision Wei
Südostasien

VietnamVietnam Đông Nhi

  • MalaysiaMalaysia Bunkface
  • SingapurSingapur Gentle Bones
  • IndonesienIndonesien Raisa Andriana
  • PhilippinenPhilippinen Sarah Geronimo
  • ThailandThailand Thaitanium
  • MalaysiaMalaysia Yuna

Australien und Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australien

SudafrikaSüdafrika Troye Sivan

Neuseeland

NeuseelandNeuseeland Broods

  • NeuseelandNeuseeland Kings
  • NeuseelandNeuseeland Ladyhawke
  • NeuseelandNeuseeland Maala
  • NeuseelandNeuseeland Sachi

Lateinamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien

BrasilienBrasilien Anitta

  • BrasilienBrasilien Karol Conká
  • BrasilienBrasilien Ludmilla
  • BrasilienBrasilien Projota
  • BrasilienBrasilien Tiago Iorc
Nord-Lateinamerika

MexikoMexiko Paty Cantú

  • MexikoMexiko CD9
  • MexikoMexiko Jesse & Joy
  • MexikoMexiko León Larregui
  • ChileChile Mon Laferte
Zentral-Lateinamerika

KolumbienKolumbien Maluma

Süd-Lateinamerika

ArgentinienArgentinien Lali


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Das Voting für die 2016 MTV EMAs ist offiziell eröffnet! In: MTV. 26. September 2016, abgerufen am 28. September 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]