MTV Video Music Awards 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die MTV Video Music Awards 2009 fanden am 13. September 2009 in der Radio City Music Hall in New York City statt. Der Komiker Russell Brand war der Moderator wie schon 2008. Madonna eröffnete die Show mit einem Nachruf auf Michael Jackson. Danach tanzte Janet Jackson live auf der Bühne während im Hintergrund das Video Scream mit Michael Jackson lief.

Am 4. August wurden die Nominierungen vorgestellt. Beyoncé und Lady Gaga waren jeweils in neun Kategorien und Britney Spears in sieben nominiert.

Während Taylor Swift ihren Preis annahm und ihre Dankesrede hielt, sprang Kanye West auf die Bühne, unterbrach sie und entriss ihr das Mikrofon. Dann sagte er, Beyoncé hätte mit Single Ladies (Put a Ring on It) eines der besten Videos aller Zeiten gemacht. Taylor Swift war schockiert und auch Beyoncé schaute erschrocken. West wurde für seinen Ausfall vom Publikum ausgebuht.[1] Das Verhalten von West wurde selbst von Präsident Barack Obama in einer Fernsehshow kritisiert.[2]

Video of the Year[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Male Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Female Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best New Artist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Pop Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Rock Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Hip-Hop Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breakthrough Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Direction in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Choreography in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Special Effects in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Art Direction in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Editing in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Cinematography in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Video (That Should Have Won a Moonman)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Performance in a Pepsi Rock Band Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Blaq Star – Shining Star
  • Nerds in Disguise – My Own Worst Enemy
  • One (Wo)Man Band – Bad Reputation
  • The Sleezy Treezy – Here It Goes Again
  • Synopsis – The Kill

Best Breakout New York City Artist Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spiegel Online
  2. Spiegel Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: MTV Video Music Awards 2009 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien