M Clan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M Clan
M Clan nach einem Konzert
M Clan nach einem Konzert
Allgemeine Informationen
Herkunft Murcia, Spanien
Genre(s) Rock
Gründung 1992
Website www.m-clan.tv
Aktuelle Besetzung
Carlos Tarque
J.Antonio Otero
Ricardo Ruipérez
Gitarre
Carlos Raya
Pascual Saura
A. Climent "Boli"
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Santiago Campillo
Klavier
Iñigo Uribe
Juan Carlos Armero
Klavier
Luis Prado
Mavi Díaz
Chor
Momo Cortés

M Clan ist eine spanische Rockgruppe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carlos Tarque, Sänger von M Clan

Gegründet wurde die Gruppe 1992 in Murcia (Spanien), zunächst unter dem Namen „Los mierda“, mit Carlos Tarque und Ricardo Ruipérez. Später benannte sie sich dann in „Murciálagos“ um. Als sie sich dann 1993 mit Santiago Campillo, Pascual Saura, Juan Otero und Iñigo Uribe zusammenschlossen, bildeten sie die Gruppe „El clan de los murciélagos“, die schon bald zum „M Clan“ werden sollte. Sie begannen, Konzerte zu geben und Hörbeispiele aufzuzeichnen, wobei es ihnen jedoch am meisten entgegenkam, vor Publikum zu spielen.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stilistisch hat die Gruppe eine Entwicklung durchlebt, vom Südstaatenrock der ersten zwei Alben (Un buen momento und Coliseum) in Richtung kommerziellerer Klänge, seit der Single-Auskopplung Llamando a la tierra (spanische Version der Serenade der Steve Miller Band) auf ihrer Platte Usar y tirar.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Memorias de un espantapájaros
  ES 6 02.03.2008 (26 Wo.)
Para no ver el final
  ES 2 26.09.2010 (24 Wo.)
Arenas movedizas
  ES 5 11.11.2012 (15 Wo.)
2 noches en el Price
  ES 3 05.10.2014 (… Wo.)
Delta
  ES 2 30.09.2016 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung
  • Un buen momento (1995)
  • Coliseum (1997)
  • Usar y tirar (1999)
  • Sin enchufe (2001)
  • Defectos personales (2002)
  • Sopa fría (2004)
  • Retrovisión (1995-2006) (2006)
  • Memorias de un espantapájaros (2008)
  • Para no ver el final (2010)
  • Arenas movedizas (2012)
  • 2 noches en el Price (Livealbum, 2014)
  • Delta (2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: M Clan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Spanien