Maarten van der Weijden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maarten van der Weijden

Maarten van der Weijden (* 31. März 1981 in Alkmaar) ist ein niederländischer Langstreckenschwimmer.[1]

Maarten van der Weijden siegte über 25 Kilometer bei den Freiwasserweltmeisterschaften 2008. Bei den Olympischen Spielen in Peking gewann van der Weijden die Goldmedaille über 10 Kilometer.[2] Er wurde 2008 außerdem Freiwasserschwimmer des Jahres.[3]

Am 3. März 2018 erreichte er mit 102,8 km einen neuen Rekord im 24h-Schwimmen.[4] Er schwamm in 4 Tagen 21.–24. Juni 2019 die Eisschnelllaufstrecke Elfstedentocht: 195 km .[5]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Athlete Biography (Memento vom 16. März 2009 im Internet Archive) (englisch)
  2. Swimming auf Sports 123 (englisch)
  3. http://www.swimmingworldmagazine.com/SwimmersOfTheYear.asp
  4. 102,8km! Olympiasieger bricht Weltrekord im 24h-Schwimmen. swimsportnews.de, 5. März 2018, abgerufen am 18. Juli 2019.
  5. Sport: Maarten van der Weijden ist die Elfstedentocht geschwommen! NiederlandeNet, uni-muenster.de, 25. Juni 2019, abgerufen 29. Oktober 2019.