MacGregor Sharp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada MacGregor Sharp Eishockeyspieler
MacGregor Sharp
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Oktober 1985
Geburtsort Red Deer, Alberta, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #16
Schusshand Links
Spielerkarriere
2000–2001 Red Deer Rebels Black
2001–2002 Red Deer Chiefs
2002–2005 Camrose Kodiaks
2005–2009 University of Minnesota Duluth
2009–2010 San Antonio Rampage
2010–2011 Syracuse Crunch
2011 Abbotsford Heat
2011–2014 HC Bozen
2014–2015 Schwenninger Wild Wings
seit 2015 Vienna Capitals

MacGregor Sharp (* 1. Oktober 1985 in Red Deer, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit April 2015 bei den Vienna Capitals in der EBEL unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MacGregor Sharp begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Red Deer Rebels Black, für die er von 2000 bis 2001 in der Alberta Major Bantam Hockey League aktiv war. Anschließend ging er für eine Spielzeit für die Red Deer Chiefs in der Alberta Midget Hockey League aufs Eis. Im Anschluss war Sharp bei den Camrose Kodiaks aktiv und ging für die Mannschaft von 2002 bis 2005 in der kanadischen Juniorenliga Alberta Junior Hockey League aufs Eis. Anschließend spielte der Center vier Jahre lang für die Mannschaft der University of Minnesota Duluth in der Western Collegiate Hockey Association, ehe er am 31. März 2009 als Free Agent einen Vertrag bei den Anaheim Ducks unterschrieb.

Für deren damaliges Farmteam, die Iowa Chops aus der American Hockey League, gab er gegen Ende der Saison 2008/09 sein Debüt in der American Hockey League. Die folgende Spielzeit begann der Linksschütze bei den Bakersfield Condors in der ECHL. Dort konnte er mit vier Toren und zehn Vorlagen in 15 Spielen überzeugen, sodass er zunächst in den Kader von Anaheims neuem AHL-Farmteam San Antonio Rampage berufen wurde. Am 19. November 2009 gab Sharp im Spiel gegen die Tampa Bay Lightning sein Debüt in der National Hockey League für die Ducks.

Nachdem er das Trainingscamp im September 2010 bei den Anaheim Ducks verbracht hatte, wurde der Linksschütze bei der zweiten Kaderreduktion zu den Syracuse Crunch in die American Hockey League geschickt.[1] Ende Februar 2011 gaben ihn die Kalifornier kurz vor der Trade Deadline in einem Tauschhandel gemeinsam mit Maxim Lapierre im Austausch für Joël Perrault und einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 an die Vancouver Canucks ab. Im Sommer 2011 wechselte er zum HC Bozen in die italienische Serie A1.[2] Dort gewann er mit dem Verein aus Südtirol in der Saison 2011/12 die Italienische Meisterschaft. Zwei Jahre später erreichte er mit dem Gewinn der EBEL, wiederum mit dem HC Bozen, den größten Erfolg seiner bisherigen sportlichen Laufbahn.

Im Mai 2014 gaben die Schwenninger Wild Wings aus der Deutschen Eishockey Liga die Verpflichtung des Kanadiers bekannt.[3]

Im April 2015 kehrte Sharp in die Österreichische Eishockey-Liga zurück, als er von den Vienna Capitals verpflichtet wurde.[4]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 Camrose Kodiaks AJHL 60 23 25 48 96
2003/04 Camrose Kodiaks AJHL 44 20 26 46 45
2004/05 Camrose Kodiaks AJHL 57 19 30 49 32
2005/06 University of Minnesota Duluth WCHA 40 6 8 14 31
2006/07 University of Minnesota Duluth WCHA 38 11 16 27 35
2007/08 University of Minnesota Duluth WCHA 36 7 10 17 14
2008/09 University of Minnesota Duluth WCHA 43 26 24 50 20
2008/09 Iowa Chops AHL 6 1 1 2 4
2009/10 Bakersfield Condors ECHL 17 4 12 16 10 10 3 5 8 10
2009/10 Anaheim Ducks NHL 8 0 0 0 0
2009/10 San Antonio Rampage AHL 40 9 9 18 16
2010/11 Syracuse Crunch AHL 50 6 7 13 26
2010/11 Abbotsford Heat AHL 17 1 1 2 7
2011/12 HC Bozen Serie A 42 22 24 46 42 12 7 10 17 14
2012/13 HC Bozen Serie A 43 13 34 47 16 6 2 2 4 2
2013/14 HC Bozen EBEL 42 18 14 32 28 13 9 2 11 4
2014/15 Schwenninger Wild Wings DEL 47 6 8 14 32
2015/16 Vienna Capitals EBEL 49 19 14 33 27 5 1 1 2 2
2016/17 Vienna Capitals EBEL 52 22 19 41 14 12 3 4 7 2
AJHL gesamt 161 62 81 143 173
WCHA gesamt 157 50 58 108 100
AHL gesamt 113 17 18 35 53
Serie A gesamt 85 35 58 93 58 18 9 12 21 16
EBEL gesamt 143 59 47 106 69 30 13 7 20 8
DEL gesamt 47 6 8 14 32

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: MacGregor Sharp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ducks Trim Roster Again
  2. hcb.net HC Bozen setzt im Sturm auf MacGregor Sharp, abgerufen am 2. August 2011
  3. wildwings.de Der nächste Meister für die Wild Wings
  4. erstebankliga.at, Pretnar und SHarp kommen, 16. April 2015