Macapá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Aktualisierung Census 2010, Quellen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Macapá
-0.038055555555556-51.058055555556Koordinaten: 0° 2′ S, 51° 3′ W
Karte: Brasilien
marker
Macapá

Macapá auf der Karte von Brasilien

Basisdaten
Staat BrasilienBrasilien Brasilien
Bundesstaat AmapáAmapá Amapá
Stadtgründung 1758
Einwohner 397.913 (2010[1])
Detaildaten
Fläche 6502,119
Bevölkerungsdichte 62 Ew./km²
Postleitzahl 68900-000
Vorwahl (+55) 96
Stadtvorsitz Stadtpräfekt:
Clécio Luis (PSOL) (2013–2016)

Macapá, amtlich Município de Macapá, ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amapá. Sie liegt im Norden des Landes direkt am Äquator und der Mündung des Amazonas, nördlich der Insel Marajó. Macapá hat 344.153 Einwohner (Stand 2010 des IBGE[1]) auf einer Fläche von etwa 6502 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte beträgt damit 62 Einwohner pro Quadratkilometer. Die Bevölkerungszahl wurde vom IBGE zum 1. Juli 2014 auf 446.757 Einwohner geschätzt, die Macapaenser genannt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

1738 wurde die Befestigungsanlage Fortaleza de São José de Macapá errichtet, um die sich eine Siedlung bildete. Diese wurde am 2. Februar 1758 zur Vila de São José de Macapá erhoben, was als eigentliches Gründungsdatum gilt. Am 6. September 1856 erhielt die Siedlung den Status einer Stadt unter dem Namen Cidade de Macapá und ist heute eine Munizipalstadt.[2]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Macapá
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
300
 
30
23
 
 
347
 
29
23
 
 
407
 
29
23
 
 
384
 
30
24
 
 
352
 
30
24
 
 
220
 
30
23
 
 
185
 
31
23
 
 
98
 
32
23
 
 
43
 
32
23
 
 
36
 
33
24
 
 
58
 
32
24
 
 
143
 
31
23
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Macapá
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 29,7 29,2 29,3 29,5 30,0 30,3 30,6 31,5 32,1 32,6 32,3 31,4 Ø 30,7
Min. Temperatur (°C) 23,0 23,1 23,2 23,5 23,5 23,2 22,9 23,3 23,4 23,5 23,5 23,4 Ø 23,3
Niederschlag (mm) 300 347 407 384 352 220 185 98 43 36 58 143 Σ 2.573
Sonnenstunden (h/d) 4,8 3,9 3,5 3,8 4,9 6,3 7,3 8,8 9,1 9,1 8,4 6,6 Ø 6,4
Regentage (d) 25 22 25 25 26 23 19 12 5 6 7 14 Σ 209
Luftfeuchtigkeit (%) 86 87 88 89 88 87 86 81 76 75 76 80 Ø 83,2
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
29,7
23,0
29,2
23,1
29,3
23,2
29,5
23,5
30,0
23,5
30,3
23,2
30,6
22,9
31,5
23,3
32,1
23,4
32,6
23,5
32,3
23,5
31,4
23,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
300
347
407
384
352
220
185
98
43
36
58
143
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Infrastruktur[Bearbeiten]

Der Flughafen Macapá hat eine große Bedeutung für den Verkehr. Macapá ist nicht direkt mit anderen Hauptstädten der Bundesstaaten an das nationale Fernstraßennetz angeschlossen. Angebunden ist die Stadt über die BR-156 und die BR-210.

Bistum Macapá[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Die Stadt ist bekannt für das örtliche Fußballstadion Estádio Milton Corrêa. Dieses wurde so angelegt, dass der Äquator die Mittellinie des Fußballfeldes bilden sollte. Es wurde 1990 fertiggestellt. Tatsächlich verläuft der Äquator allerdings wegen eines Vermessungsfehlers durch die Südtribüne; das Spielfeld selbst liegt komplett in der nördlichen Hemisphäre. Mittlerweile wird das Stadion nicht mehr benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Cidades Amapá: Macapá.. Abgerufen am 6. August 2015 (portugiesisch).
  2. IBGE: Cidades Amapá: Macapá - histórico. Abgerufen am 6. August 2015 (porltugiesisch).