Maccabi Rischon LeZion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maccabi Rischon LeZion ist ein Sportverein aus Rischon LeZion, Israel. Der Verein ist vor allem bekannt für seine Sparten Handball und Basketball. Die ersten Aktivitäten des Klubs erfolgten jedoch im Fußball, wo schon in den 1930er Jahren sportliche Vergleichswettkämpfe erfolgten.

Basketball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Basketballsektion wurde 1976 gegründet. Seit 1988 spielt der Verein durchgängig in der Ligat ha'Al, gewann allerdings lange Zeit keinen Titel. 2016 gewann der Verein dann überraschend die Israelische Meisterschaft.

Die Heimspiele trägt die in Orange und Weiß spielende Mannschaft in der 2500 Zuschauer fassenden Bet-Maccabi-Halle aus.

Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handballsektion wurde 1950 gegründet. Die erste Herren-Mannschaft von Maccabi Rischon LeZion gewann 14 mal die nationale Meisterschaft und elfmal den Pokal in Israel. Als israelischer Meister beziehungsweise Pokalsieger spielte der Verein international im EHF-Pokal; größter Erfolg hier war das Erreichen des Achtelfinales in der Saison 2008/2009.

Die Heimspiele trägt die in den Farben Gelb und Blau spielende Mannschaft in der 900 Zuschauer fassenden Maccabi House Arena in Rishon LeZion aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Israelischer Meister: 1959, 1985, 1986, 1987, 1989, 1992, 2005, 2006, 2007, 2009, 2010, 2011, 2012, 2017
  • Israelischer Pokalsieger: 1982, 1986, 1987, 1988, 2003, 2004, 2006, 2007, 2011, 2013, 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]