Macduff (Whiskybrennerei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Macduff[1]
Macduff Distillery - geograph.org.uk - 1762731.jpg
Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 57° 39′ 28,3″ N, 2° 30′ 45,9″ WKoordinaten: 57° 39′ 28,3″ N, 2° 30′ 45,9″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Bacardi
Gegründet 1962
Gründer Brodie Hepburn, Marty Dykes, George Crawford
Wasserquelle Gelly Burn
Washstill(s) 2
Spiritstill(s) 3
Produktionsvolumen 2.800.000 l

Macduff ist eine Whiskybrennerei in Banff, Banffshire, Schottland. Sie liegt am der Stadt gegenüberliegenden Ufer des Deveron. Sie gehört zur Whiskyregion Speyside, wird jedoch manchmal auch den Highlands zugerechnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Macduff wurde 1962 von den Geschäftsleuten Brodie Hepburn, Marty Dykes und George Crawford gegründet. 1972 wurde sie von William Lawson übernommen und 1980 in den Martini-Konzern eingegliedert. Dieser gehört seit 1993 zu Bacardi.[1][2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wasser für die Produktion stammt aus der Gelly-Quelle. Die Brennerei begann mit zwei Brennblasen, einer Wash Still (Grobbrandblase) und einer Spirit Stil (Feinbrandblase). Im Laufe der Jahre wurde die Anzahl der Brennblasen stetig erhöht, sodass derzeit zwei Wash Stills und drei Spirit Stills zur Verfügung stehen. Die Brennerei besitzt eine maximale Produktionskapazität von 28.000 hl.[1]

Macduff war von Beginn an offen für Veränderungen und Innovationen im Herstellungsprozess. So waren sie die erste schottische Brennerei, die metallene Maischbottiche einsetzte. Auch beheizten sie als erste ihre Brennblasen mit Wasserdampf.[3] Die Produktion kann nicht besichtigt werden.[1]

Abfüllungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Single-Malt-Abfüllung unter dem Namen Macduff sind nur von unabhängigen Abfüllern bekannt. Originalabfüllungen kommen seit Neuestem unter dem Namen The Deveron in den Handel. Die bisherige Vertriebsmarke Glen Deveron wir nach und nach abgelöst. Der Großteil des produzierten Whiskys wird jedoch zur Herstellung von Blends eingesetzt, insbesondere den William Lawson-Blends.[1][2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Macduff – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

The Deveron

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Vorstellung auf Whiskiesofscotland.com
  2. a b Vorstellung auf Scotchwhisky.net
  3. a b Vorstellung auf whisky-distilleries.info