Maceió

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Quellen
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Maceió
Koordinaten: 9° 40′ S, 35° 44′ W
Karte: Alagoas
marker
Maceió
Maceió auf der Karte von Alagoas
Alagoas Municip Maceio.svg
Lage von Maceió in BrasilienBrasilien Brasilien
Basisdaten
Staat BrasilienBrasilien Brasilien
Bundesstaat AlagoasAlagoas Alagoas
Stadtgründung 5. Dezember 1815
Einwohner 1.018.948 (Schätzung: 1. Juli 2019)
Stadtinsignien
Brasão de Maceió.svg
Bandeira de Maceió.svg
Detaildaten
Fläche 510 km2
Bevölkerungsdichte 1985 (2015) Ew./km2
Höhe m
Stadtgliederung 50 Bairros
Postleitzahl 57000-000
Zeitzone UTC−3
Stadtvorsitz Rui Palmeira (seit 2013)[1]
Website www.maceio.al.gov.br
Zentrum von Maceió
Zentrum von Maceió

Die Stadt Maceió, amtlich Município de Maceió, ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Alagoas. Sie liegt an der Atlantikküste und hatte im Juli 2019 geschätzte 1.018.948 Einwohner auf einer Fläche von 510 km².[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Territorium des heutigen Maceió gab es seit dem 17. Jahrhundert Zuckerrohrplantagen. Im Jahr 1815 erhielt die Siedlung Maceió den Status einer Stadt und wurde 1839 zur Hauptstadt von Alagoas erhoben.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maceió
Cruz das Almas
Uhrturm und Torhaus des ehemaligen Sklavenmarktes in Maceió, heute Marktverwaltung und Kunstmarkt

Wegen der Strände und dem Hinterland mit Kokosnuss- und Mangogärten ist Maceió heute bei Touristen sehr beliebt. Oberhalb des historischen Viertels am Fischereihafen findet sich im Stadtteil Jaraguá das Medienmuseum Museu da Imagem e Som de Alagoas.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maceió ist Sitz des Erzbistums Maceió.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rui Palmeira é reeleito prefeito de Maceió. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Gazeta do Povo: Resultado da Eleição de 2016. 31. Oktober 2016, archiviert vom Original am 31. Oktober 2016; abgerufen am 4. April 2017 (brasilianisches Portugiesisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/apuracao.gazetadopovo.com.br
  2. IBGE: Cidades: Maceió – Panorama. Abgerufen am 31. August 2019 (brasilianisches Portugiesisch).