Maciej Majdziński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maciej Majdziński
Spielerinformationen
Geburtstag 8. April 1996
Geburtsort Kwidzyn,
Staatsbürgerschaft Pole polnisch
Körpergröße 1,89 m
Spielposition Rückraum rechts
  Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
0000 Polen KTS Kwidzyn
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
0000–2015 Polen NLO SMS Gdańsk
2015–2016 Deutschland HSV Hamburg
2016–2022 Deutschland Bergischer HC

Stand: 14. Juni 2022

Maciej Majdziński (* 8. April 1996) ist ein ehemaliger polnischer Handballspieler. Er lief zuletzt für den Bergischen HC auf.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maciej Majdziński spielte zunächst bei KTS Kwidzyn und anschließend bei NLO SMS Gdańsk.[1] Zur Saison 2015/16 wechselte der 1,89 Meter große Linkshänder, der sowohl im Rückraum wie auf Rechtsaußen eingesetzt werden kann, zum deutschen Erstligisten HSV Hamburg, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[1] Nach der Insolvenz des HSV Hamburg schloss sich Majdziński im Januar 2016 dem Bergischen HC an.[2] Nach der Saison 2021/22 beendete er seine Karriere.[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Mutter Edyta Majdzińska ist als Handballtrainerin in der höchsten polnischen Spielklasse tätig.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b handball-world.com: HSV verpflichtet polnisches Top-Talent vom 10. Juni 2015, abgerufen am 7. November 2015
  2. handball-world.com: Wechsel perfekt: BHC verpflichtet polnischen Jungnationalspieler vom HSV vom 28. Januar 2016, abgerufen am 28. Januar 2016
  3. bhc06.de: Hinze-Ära endet mit Sieg vom 14. Juni 2022, abgerufen am 14. Juni 2022
  4. handball-world.news: All-Star Team in Polen: Überraschungsdritter mit meisten Auszeichnungen vom 19. April 2020, abgerufen am 19. April 2020