Maciek Gracz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maciek Gracz
Maciek Gracz (2005)
Maciek Gracz (2005)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 23. Oktober 1980
Geburtsort PolenPolen Warschau
Spitzname Mike
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raleigh
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.500.000 $
Gesamtes Preisgeld 3.186.561 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Cashes 11
Bestes Main Event kein Cash
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Cashes 8
Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2017

Maciek Gracz (* 23. Oktober 1980 in Warschau) ist ein professioneller polnischer Pokerspieler. Er trägt den Spitznamen Michael bzw. Mike.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gracz erlernte Poker von seinem Vater und begann regelmäßig während seines Studiums an der North Carolina State University zu spielen.

Sein erster bedeutender Turniersieg gelang Gracz in Atlantic City. Er gewann 2004 das Trump Classic, bei dem er 154 Gegner hinter sich ließ und ein Preisgeld in Höhe von knapp 300.000 Dollar gewann. Am 19. März 2005 gewann er die vierte Ausgabe der PartyPoker Million. Dieses Turnier war Bestandteil der World Poker Tour. Es wurde die Variante Limit Hold’em gespielt. Gracz erhielt für den Sieg 1,5 Millionen Dollar. Drei Monate später belegte er den ersten Platz beim 1000 $ No Limit Hold’em der World Series of Poker 2005 in Las Vegas. Er gewann ein Bracelet und knapp 600.000 Dollar Siegprämie.[1]

Insgesamt erzielte er Einnahmen in Höhe von mehr als drei Millionen Dollar durch offizielle Live-Pokerturniere. Er lebt in Raleigh.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Maciek Gracz in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Dezember 2017 (englisch)