Mack Maine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mack Maine, 2009

Mack Maine (* 28. Juli 1982 in New Orleans, Louisiana, bürgerlich Jermaine Preyan) ist ein US-amerikanischer Rapper und Präsident der Plattenfirma Young Money Entertainment seines langjährigen Freundes Lil Wayne.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mack Maine wuchs in New Orleans auf. Er lebte im selben Viertel, in dem auch Lil Wayne wohnte, den er schon als Kind kennenlernte. Da die beiden an Musik interessiert waren, fingen sie an, Texte zu schreiben und versuchten, die Songs auf bekannten Beats aufzunehmen. Lil Waynes Stiefvater Birdman nahm die beiden bereits mit elf Jahren bei seinem Label Cash Money Records unter Vertrag. Als die beiden älter wurden und richtige Alben veröffentlichten durften, gründete Wayne mit B.G, Juvenile und Turk die Gruppe Hot Boys, die Mack Maine jedoch später wieder verließ.

Im Jahr 2009 gründete Lil Wayne mit ihm die Plattenfirma und das Gemeinschaftsprojekt Young Money Entertainment.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mixtapes

  • 2006: Young Money, Vol. 1 (mit Lil' Wayne, Curren$y & Boo)
  • 2006: G-Series (mit Curren$y)
  • 2008: Mack Maine BOBO 101
  • 2008: B!tch, I'm Mack Maine (Freestyle 102)
  • 2009: DJ Don Cannon Presents: This is Just a Mixtape[1][2][3]
  • 2010: DJ Rockstar Presents: The Laxative
  • 2011: Billionaire Minds (mit Birdman)
  • 2012: Don’t Let It Go Waste
  • 2013: Freestyle 102: No Pens or Pads[4]
  • 2013: Food for Thought

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mack Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fleischer, Adam. Mack Maine: Mainstreamin', XXL vom 16. Januar 2009.
  2. Carter, Jay. Mack Maine: It's My Time, 24hourhiphop.com vom 12. April 2009.
  3. Garland, Maurice. Mack Maine X Don Cannon-This Is Just A Mixtape, Ozone Magazine vom 21. Januar 2009.
  4. Mack Maine - Freestyle 102: No Pens No Pads Hosted by Young Money // Free Mixtape @. Datpiff.com. Abgerufen am 18. Juli 2013.