Macleay-Buschkänguru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Macleay-Buschkänguru
Ein präpariertes Exemplar des Macleay-Buschkängurus im Naturkundemuseum von Genua

Ein präpariertes Exemplar des Macleay-Buschkängurus im Naturkundemuseum von Genua

Systematik
Überordnung: Australidelphia
Ordnung: Diprotodontia
Familie: Kängurus (Macropodidae)
Tribus: Buschkängurus (Dorcopsini)
Gattung: Dorcopsulus
Art: Macleay-Buschkänguru
Wissenschaftlicher Name
Dorcopsulus macleayi
(Miklouho-Maclay, 1885)
Verbreitungsgebiet des Hagen-Buschkängurus

Das Macleay-Buschkänguru (Dorcopsulus macleayi), auch als Papua-Buschkänguru bezeichnet, ist eine Känguruart aus der Gruppe der Buschkängurus. Es lebt im Osten von Neuguinea.[1]

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Macleay-Buschkänguru erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 43,5 bis 46 cm, eine Schwanzlänge von 31,5 bis 34,5 cm und ein Gewicht von 2,5 bis 3,5 Kilogramm. Der Rücken ist graubraun bis dunkelbraun, der Bauch ist heller. Die Gliedmaßen haben die gleiche Farbe wie der Körper. Der Schwanz hat an seiner Basis ein buschiges Fell, das körperferne Drittel ist unbehaart und weiß.[1]

Verglichen mit dem nah verwandten und teilweise im gleichen Gebiet vorkommenden Berg-Buschkänguru (Dorcopsulus vanheurni) ist das Macleay-Buschkänguru größer, hat weniger abgerundete Ohren, hat ein helleres und weniger glänzendes Fell und einen kürzeren Schwanz. Beim Berg-Buschkänguru ist die Spitze dunkel.[1]

Lebensraum und Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Macleay-Buschkänguru lebt im Osten von Neuguinea in Bergregenwäldern in Höhen von 1000 bis 1800 Metern an den südlichen Hängen des Owen-Stanley-Gebirges. Über die Lebensweise ist kaum etwas bekannt. Wahrscheinlich ernährt es sich vor allem pflanzlich, auch von Pilzen. Die Weibchen bekommen ein einzelnes Jungtier pro Jahr. Die Fortpflanzung findet das ganze Jahr über statt.[1]

Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Macleay-Buschkänguru wird von der IUCN als nicht gefährdet (Least Concern) gelistet, da es in einem relativ große Verbreitungsgebiet von mehr als 20,000 km² vorkommt und noch recht individuenreich ist.[2][1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Mark Eldridge & Graeme Coulson: Family Macropodidae (Kangaroos and Wallabies). Seite 694–695 in Don E. Wilson, Russell A. Mittermeier: Handbook of the Mammals of the World – Volume 5. Monotremes and Marsupials. Lynx Editions, 2015, ISBN 978-84-96553-99-6
  2. Dorcopsulus macleayi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2016. Eingestellt von: Aplin, K., Dickman, C. & Salas, L., 2015. Abgerufen im 21. März 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Macleay-Buschkänguru (Dorcopsulus macleayi) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien