Macouria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Macouria
Lage der Gemeinde Macouria im Département Französisch-Guayana
Region Französisch-Guayana
Département Französisch-Guayana
Arrondissement Cayenne
Gemeindeverband Centre Littoral
Koordinaten 5° 1′ N, 52° 28′ WKoordinaten: 5° 1′ N, 52° 28′ W
Höhe 0–103 m
Fläche 377,50 km2
Einwohner 11.719 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 97355
INSEE-Code

Macouria ist eine französische Gemeinde mit 11.719 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Übersee-Département Französisch-Guayana, welches im Norden Südamerikas liegt. Weil die Hauptsiedlung jedoch Tonate ist und sich dort auch die Gemeindeverwaltung befindet, wird die Gemeinde häufig auch Macouria-Tonate genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 377,5 km² und liegt an der Atlantikküste, nordwestlich der Hauptstadt Cayenne. Die größte Siedlung auf dem Gebiet ist Tonate, jedoch entstanden in den letzten Jahren viele weitere Siedlungen in der Nähe der Küste. Der Gemeindename Macouria kommt vom gleichnamigen Fluss, welcher vom Hochgebirge Guayana her das Gemeindegebiet durchfließt und bei Tonate in den Atlantik mündet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Macouria
Jahr Einwohner
1962 586
1968 384
1975 490
1982 446
1990 2069
1999 5050

Macouria hat 11.719 Einwohner (1. Januar 2015) und ist somit eine der größeren Gemeinden in Französisch-Guayana. 1982 zählte die Gemeinde noch 446 Einwohner, danach erlebte Macouria ein sehr steiles Bevölkerungswachstum. Dies kommt daher, weil die Gemeinde seit Anfang der 1980er Jahre ein Expansions-Programm verfolgt, infolgedessen allein in den letzten 15 Jahren 1800 neue Wohnungen entstanden sind. Diese Planbauten befinden sich hauptsächlich im Dorfteil Tonate. Die große Nachfrage ist damit zu erklären, dass die beiden Hauptsiedlungen Macouria und Tonate sehr günstig an der Atlantikküste und in der Agglomeration von Cayenne gelegen sind.