Madagali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 10° 53′ N, 13° 37′ O

Karte: Nigeria
marker
Madagali
Magnify-clip.png
Nigeria

Madagali ist eine Stadt und Local Government Area im Bundesstaat Adamawa im Nordosten Nigerias nahe der Grenze zu Kamerun.

Die Kulturlandschaft Sukur ist als Weltkulturerbe anerkannt.

Madagali liegt seit 2009 im Gebiet der Terrororganisation Boko Haram. 2014 scheiterte der Versuch, die Besetzung militärisch zurückzudrängen.[1] 2015 tötete eine Selbstmordattentäterin 25 Menschen bei einem Anschlag auf einem Marktplatz.[2] Am 9. Dezember 2016 töteten zwei Selbstmordattentäterinnen auf einem Marktplatz mindestens 56 Menschen.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madagali liegt an der Nationalstraße A13.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nigeria: Thousands Flee as Boko Haram Militants Seize Major Towns. outlookindia.com, 7. September 2014, abgerufen am 10. Dezember 2016 (englisch).
  2. Nigeria suicide bombers attack Maiduguri and Madagali. BBC News, 28. Dezember 2015, abgerufen am 10. Dezember 2016 (englisch).
  3. Mindestens 56 Tote durch Selbstmordanschläge in Nigeria. Deutsche Welle, 9. Dezember 2016, abgerufen am 10. Dezember 2016 (englisch).