Madeleine Giske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Madeleine Giske
Personalia
Geburtstag 14. September 1987
Geburtsort NürnbergDeutschland
Position Stürmerin
Juniorinnen
Jahre Station
IL Bjarg
Fana Fotball
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 IL Sandviken 32 (11)
2006–2011 Arna-Bjørnar 104 (55)
2012 Røa IL 6 0(0)
2013–2014 Lillestrøm SK Kvinner 18 0(5)
2015 IL Sandviken 19 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003 Norwegen U-17 6 0(0)
2003–2006 Norwegen U-19 28 0(3)
2005–2006 Norwegen U-21 9 0(0)
2007–2010 Norwegen U-23 11 0(1)
2006–2012 Norwegen 26 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2015

2 Stand: 7. März 2012

Madeleine Giske (* 14. September 1987 in Nürnberg, Deutschland) ist eine norwegische ehemalige Fußballspielerin. Sie ist die Tochter des ehemaligen norwegischen Profi-Fußballers Anders Giske und wurde während seiner Zeit beim 1. FC Nürnberg geboren.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giske nahm 2004 an der U-19-EM teil, bei der Norwegen in der Gruppenphase ausschied. 2006 spielte sie mit der U-21-Mannschaft beim Nordic Cup und erreichte den fünften Platz.[1]

Im März 2006 machte sie mit 18 Jahren ihr erstes Länderspiel und stand im Kader für die WM 2007 in China, bei der sie in zwei Spielen zum Einsatz kam.[2] Aufgrund eines Kreuzbandrisse im Juni 2008 konnte sie nicht an den Olympischen Spielen in Peking und der Europameisterschaft in Finnland teilnehmen. 2010 wurde sie wieder für die Nationalmannschaft berücksichtigt und stand im Kader für die WM 2011 in Deutschland.[3] Beim Vorrundenaus der norwegischen Mannschaft in ihrem Geburtsland kam sie in zwei Spielen zum Einsatz. Ihre letzten Länderspiele bestritt sie beim Algarve-Cup 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nordic Cup (Women U-20/U-21/U-23)
  2. FIFA.com: Norwegischer WM-Kader 2007
  3. Uttak kvinnelandslagets tropp til VM Tyskland 2011