Mads Gilbert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mads Gilbert (Foto: Bjarne Thune), 2009

Mads Gilbert (* 2. Juni 1947 in Porsgrunn) ist ein norwegischer Arzt und politischer Aktivist. Er ist Professor für Medizin an der Universität Tromsø und Mitglied der sozialistischen Partei Rødt. Er leitete 1999 die Reanimationsmaßnahmen an Anna Bågenholm, an denen bis zu 100 Ärzte und Hilfskräfte beteiligt waren. Während der israelischen Militäraktion im Gazastreifen 2008/2009 (Operation Gegossenes Blei) hielt er sich dort auf, um palästinensische Kriegsopfer zu operieren, und gab zahlreiche Interviews für internationale Medien, in denen er zur Unterstützung der Palästinenser aufrief. Nach seiner Auffassung setzte die israelische Armee dort die neue Waffenart Dense Inert Metal Explosives (DIMEs) ein.

Gilberts Positionen sind öffentlich umstritten, seit er in einem Interview die Terroranschläge vom 11. September 2001 als gerechtfertigt bezeichnet hat.

2009 wurde Gilbert mit dem Fritt-Ord-Ehrenpreis ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]