Magdeburg (F 261)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flagge
Magdeburg (F 261)
Braunschweig-Klasse
Die Magdeburg auf der Weser am 4. März 2008.
Die Magdeburg auf der Weser am 4. März 2008.
Übersicht
Typ Korvette
Bauwerft

Fr. Lürssen Werft GmbH & Co. KG, Bremen

Kiellegung 19. Mai 2005
Stapellauf 6. September 2006
Namensgeber Stadt Magdeburg
Indienststellung 22. September 2008
Heimathafen Marinestützpunkt Warnemünde
Technische Daten
Siehe: Korvette K130
Rufzeichen / Kennung

DRBB / F 261

Unterstellung

1. Korvettengeschwader

Wappen Magdeburg.svg

Die Magdeburg ist eine Korvette der Deutschen Marine vom Typ K130, auch Braunschweig-Klasse. Sie ist die zweite Einheit dieser Klasse und das vierte Schiff mit Namen Magdeburg in einer deutschen Marine. Namensvorgänger waren zwei Kleine Kreuzer der Kaiserlichen Marine, aus den Jahren 1911 und 1917, und ein Minenlege- und Räumfahrzeug der Krake-Klasse der Volksmarine.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Magdeburg wurde am 19. Mai 2005 auf der Bremer Lürssen-Werft auf Kiel gelegt, die Taufe erfolgt am 6. September 2006. Die Indienststellung des dem 1. Korvettengeschwader in Rostock-Hohe Düne unterstehende Schiff wurde am 22. September 2008 im Marinestützpunkt Warnemünde durchgeführt.[1]

Nach längerer Werftliegezeit auf Grund diverser Probleme (siehe unter: Braunschweig-Klasse – Mängel und Nachrüstungen) unternahm die Magdeburg im Herbst 2010 wieder Seeerprobungen. Dabei wurde vor der Küste Norwegens im Februar 2011 festgestellt, dass sich Schimmel und Schwitzwasser im Schiff bildeten. Dies rührte daher das bei der Konstruktion der Klimaanlage Fehler gemacht wurden. Dies führte dazu, dass auch die anderen vier Korvetten erneut überarbeitet werden mussten.[2]

Im Spätsommer 2011 nahm die Magdeburg dann erstmals bei einem Ausbildungseinsatz teil, dem internationalen Seemanöver „DANEX/NOCO“ im Bereich der westlichen und südlichen Ostseezugänge.[3]

Einsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nach erfolgreicher Teilnahme am „FOST“-Programm (Flag Officer Sea Training) der Royal Navy in der ersten Jahreshälfte 2012,[4] lief die Magdeburg im September 2012 zur Teilnahme an der Operation UNIFIL in das östliche Mittelmeer aus.[5] Dort schloss sie sich am 7. Oktober 2012 dem deutschen Einsatzkontingent in Limassol an[6] und gehörte diesem bis zum 6. Dezember 2012 an.[7] In ihren Heimathafen kehrte sie am 19. Dezember 2012 zurück.[8]
  • Im Dezember 2013 absolvierte die Magdeburg zusammen mit ihrem Schwesterschiff Braunschweig eine Ausbildungsfahrt, mit Zwischenstopp in Oslo.[9] Bevor sie am 20. Januar 2014 zur Teilnahme am ständigen maritimen Einsatzverband der NATO (SNMG 1) auslief.[10] Am 13. Juni kehrte die Magdeburg wieder in ihren Heimathafen zurück. Sie legte in diesen fast fünf Monaten Abwesenheit rund 24.000 Seemeilen zurück, und absolvierte Hafenbesuche in Norwegen, Schottland, Portugal, Italien, Griechenland, der Türkei und Spanien.[11]
  • Am 15. Mai 2017 lief die Magdeburg aus ihren Heimathafen Warnemünde zum UNIFIL-Einsatz aus. Bemannt von der Besatzung Delta, unter dem Kommando von Korvettenkapitän Thorsten Vögler, wird die Magdeburg ihr Schwesterschiff Braunschweig ablösen. Geplant ist ein Einsatz von einem Jahr, mit mehreren Besatzungswechseln.[12] Während der Transitphase durch das Mittelmeer war sie auch einige Tage in die Seeraumüberwachungsoperation Sea Guardian der NATO eingebunden. Am 30. Mai 2017 fand im Hafen von Limassol der Kontingentwechsel statt.[13] Am 6. Oktober 2017 stattete der Befehlshaber des UNIFIL-Einsatzes, der irische Generalmajor Michael Beary, der Korvette und ihrer Besatzung einem Besuch ab, um sich ein Bild über die Arbeit der Maritime Task Force UNIFIL zu machen. Ebenso im Oktober 2017 erfolgte der 1. Besatzungstausch im Einsatz, es übernahm die Besatzung Echo unter Korvettenkapitän Stephan Lukaszyk. Am 22. Januar 2018 wurde auf der Korvette der letzte Personalaustausch im Zuge des Mehrbesatzungskonzepts vollzogen, die Besatzung Bravo beteiligt sich bis Ende Mai 2018 am UNIFIL-Einsatz vor der Küste Libanons, danach wird die Magdeburg nach 13 Monaten im Einsatzgebiet wieder in ihren Heimathafen Warnemünde zurückkehren. Am 30. Januar 2018 statteten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause der Korvette im Hafen von Beirut einen Besuch ab.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magdeburg (F 261) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Marine – Presseeinladung: Korvette „Magdeburg“ wird am 22. September in Rostock in Dienst gestellt. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 15. September 2008, abgerufen am 1. Februar 2014.
  2. Milliardenprojekt Korvette 130: Pannenserie reißt nicht ab – Marineinspekteur fordert schärfere Kontrolle. Norddeutscher Rundfunk, 20. Juni 2011, abgerufen am 1. Februar 2014.
  3. Danish Exercise/Northern Coasts 2011. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, abgerufen am 1. Februar 2014.
  4. Ausbildung erfolgreich abgeschlossen – Korvette „Magdeburg“ meldet sich einsatzklar. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 8. Juni 2012, abgerufen am 1. Februar 2014.
  5. Premiere für Korvetten – „Magdeburg“ geht in den UNIFIL-Einsatz. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 24. September 2012, abgerufen am 1. Februar 2014.
  6. Korvette „Magdeburg“ stößt zum deutschen Einsatzkontingent der UNIFIL. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 8. Oktober 2012, abgerufen am 1. Februar 2014.
  7. Die „Magdeburg“ verabschiedet sich. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 14. Dezember 2012, abgerufen am 1. Februar 2014.
  8. Korvette „Magdeburg“ zurück in Warnemünde. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 19. Dezember 2012, abgerufen am 1. Februar 2014.
  9. „Einzelgänger“ auf gemeinsamer Ausbildungsfahrt. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 19. Dezember 2013, abgerufen am 1. Februar 2014.
  10. Premiere für die Korvette „Magdeburg“. Bundeswehr, Presse- und Informationszentrum Marine, 20. Januar 2014, abgerufen am 1. Februar 2014.
  11. Zurück in der Heimat. In: marine.de. Abgerufen am 16. Oktober 2016.
  12. UNIFIL: Korvette „Magdeburg“ läuft aus. Abgerufen am 15. Mai 2017.
  13. Wachwechsel vor der Levante. Abgerufen am 30. Mai 2016.
  14. Bundespräsident würdigte Beitrag zur Mission UNIFIL. In: Bundeswehr im Einsatz. 30. Januar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018.