Magic (Bruce-Springsteen-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magic
Studioalbum von Bruce Springsteen
Veröffentlichung 28. September 2007
Label Columbia Records
Format CD, LP
Genre Rock, Alternative Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 48:00

Besetzung

Produktion Brendan O’Brien
Studio Southern Tracks Studio
Chronologie
Hammersmith Odeon, London ’75
(2006)
Magic Live in Dublin
(2007)
Singleauskopplungen
28. August 2007 Radio Nowhere
15. Januar 2008 Girls in Their Summer Clothes

Magic (englisch für Magie oder Zauberei) ist das 15. Studioalbum des US-amerikanischen Rockmusikers Bruce Springsteen und wurde am 28. September 2007 veröffentlicht.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abgesehen von dem Lied Long Walk Home, welches in einer anderen Form bereits auf der Seeger Sessions Band Tour gespielt wurde, wurden alle Stücke des Albums gegen Ende des Jahres 2006 geschrieben. Die Auslese der Songs wurde dem Produzenten Brendan O’Brien überlassen. Diese ausgewählten Tracks wurden dann in den Atlanta’s Southern Tracks Studios innerhalb von etwa acht Wochen aufgenommen. Aus organisatorischen und logistischen Gründen wurden für die einzelnen Aufnahmen der Instrumentalspuren und Overdubs jeweils nur wenige Bandmitglieder in das Studio eingeladen.[2]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die insgesamt 12 Lieder dauern etwa 48 Minuten. Das letzte Stück, Terry’s Song, wird oft gar nicht oder nur als Hidden Track angegeben. Alle Titel wurden von Bruce Springsteen selbst geschrieben.

  1. Radio Nowhere - 3:21
  2. You’ll Be Comin' Down - 3:46
  3. Livin’ in the Future - 3:56
  4. Your Own Worst Enemy - 3:19
  5. Gypsy Biker - 4:32
  6. Girls in Their Summer Clothes - 4:20
  7. I’ll Work for Your Love - 3:35
  8. Magic - 2:46
  9. Last to Die - 4:17
  10. Long Walk Home - 4:35
  11. Devil’s Arcade - 5:08
  12. Terry’s Song - 4:11
    • Dieses Lied ist dem langjährigen Freund und Arbeitskollegen Springsteens, Terry Magovern, gewidmet, der am 30. Juli 2007 verstorben ist.[3]

Hitparadenplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verglichen mit dem Vorgänger We Shall Overcome: The Seeger Sessions war Magic kommerziell erfolgreicher und erreichte auch wieder eine Nummer-eins-Platzierung in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien.

Jahr Land Höchste Position
2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US 1
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK 1
2007 DeutschlandDeutschland DE 3
2007 OsterreichÖsterreich AT 1
2007 SchweizSchweiz CH 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ankündigung von Magic auf cdpackaging.de Abgerufen am 4. August 2012.
  2. Artikel über das Album auf der Webseite der Musikzeitschrift Rolling Stone (englisch) Abgerufen am 4. August 2012.
  3. Das Lied Terry’s Song auf songfacts.com (englisch) Abgerufen am 4. August 2012.

Chartangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]