Magne Rommetveit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magne Rommetveit, 2010
Foto: Bernt Søvisen

Magne Rommetveit (* 27. April 1956 in Time) ist ein norwegischer Politiker der sozialdemokratischen Arbeiderpartiet (Ap). Seit 2009 ist er Abgeordneter im Storting.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abschluss am Gymnasium von Bryne im Jahr 1975 studierte Rommetveit von 1978 bis 1981 Lehramt in Stord. In den Jahren 1975 bis 1997 war er als Bauarbeiter tätig, anschließend bis 1998 als Wächter im Gefängnis von Åna. In den Jahren 1983 bis 2007 saß er im Kommunalparlament von Stord, ab 1991 war er dabei der Bürgermeister der Gemeinde. Danach arbeitete er bis 2009 als Gemeindechef der Kommune.

Rommetveit zog bei der Parlamentswahl 2009 erstmals in das norwegische Nationalparlament Storting ein. Dort vertritt er den Wahlkreis Hordaland und er wurde zunächst Mitglied im Transport- und Kommunikationsausschuss. Dort verblieb er auch nach der Wahl 2013. Im Anschluss an die Stortingswahl 2017 ging er in den Kontroll- und Konstitutionsausschuss über. Zudem wurde er im Oktober 2017 zum dritten Vizepräsidenten des Parlaments gewählt.

Im Mai 2020 erklärte er, bei der Wahl 2021 nicht erneut um einen Sitz im Storting kandidieren zu wollen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Magne Rommetveit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Simen Sundfjord Otterlei: Magne Rommetveit tar ikkje attval til Stortinget. In: Bergens Tidende. 20. Mai 2020, abgerufen am 10. Juli 2020 (norwegisch).