Mahutny Boža

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kyrillisch (Weißrussisch)
Магутны Божа
Łacinka: Mahutny Boža
Transl.: Mahutny Boža
Transkr.: Mahutny Boscha

Mahutny Boža (dt. O mächtiger Gott), ursprünglicher Name: Malitva (dt. Gebet) ist ein weißrussisches Gedicht, geschrieben von Natalla Arsieńnieva, 1947 von Mikoła Ravienski vertont. „Mahutny Boža“ wurde zu einer religiösen Hymne, die bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen gespielt wird. Das Lied wurde mehrfach als offizielle Hymne von Weißrussland (offiziell: Republik Belarus) vorgeschlagen.

In den autokephalen Kirchen der belarussischen Diaspora wird der Gottesdienst in der Regel mit dem Singen von Mahutny Boža abgeschlossen.[1]

Kyrilliza Łacinka Wörtliche Übersetzung
Магутны Божа Mahutny Boža O mächtiger Gott

Магутны Божа! Ўладар сусьветаў,
Вялікіх сонцаў і сэрц малых!
Над Беларусяй, ціхай і ветлай,
Рассып праменьні свае хвалы.
Дай спор у працы штодзеннай, шэрай,
На лусту хлеба, на родны край,
Павагу, сілу і веліч веры
У нашу праўду, у прышласьць - дай !
Дай урадлівасьць жытнёвым нівам,
Учынкам нашым пашлі ўмалот!
Зрабі магутнай, зрабі шчасьлівай
Краіну нашу і наш народ!

Mahutny Boža! Ŭładar suśvietaŭ,
Vialikich soncaŭ i serc małych!
Nad Biełarusiaj cichaj i vietłaj
Rassyp pramieńni svaje chvały.
Daj spor u pracy štodzionnaj šeraj,
Na łustu chleba, na rodny kraj,
Pavahu, siłu i vielič viery
U našu praŭdu, u pryšłaść – daj!
Daj uradlivaść žytniovym nivam,
Učynkam našym pajšli ŭmałot!
Zrabi mahutnaj, zrabi ščaślivaj
Krainu našu i naš narod!

O mächtiger Gott! Herrscher der Welten,
Der großen Sonnen, und der kleinen Herzen!
Über dem stillen und freundlichen Belarus
Möge erstrahlen die Kunde deines Ruhms.
Schenke uns Erfolg bei den alltäglichen Mühen,
Für die Scheibe Brot und für das Heimatland
Gib uns Achtung; Kraft und großen Glauben
An unser Recht, an unsre Zukunft, schenke uns!
Schenke Fruchtbarkeit den Roggenfeldern,
Lass uns den Lohn unserer Taten ernten!
Mache mächtig, mache glücklich,
Unser Land und unser Volk!

Eine deutsche Nachdichtung der Hymne („Allmächt'ger Gott“) findet sich im Anhang des Buches von Elena Temper: Belarus verbildlichen. Staatssymbolik und Nationsbildung seit 1990. Böhlau 2012, S. 285.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In Belaruskia Vedamas'ci, 1998, Nr. 2(12); und in „Narodnaja Volja“, 19. April 2001 [1]