Mai Thi Nguyen-Kim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mai Thi Nguyen-Kim (2017)

Mai Thi Nguyen-Kim (geboren am 7. August 1987 in Heppenheim; bürgerlich Mai-Thi Leiendecker, geborene Nguyen-Kim)[1] ist eine deutsche Wissenschaftsjournalistin und Fernsehmoderatorin bei ARD und ZDF, Chemikerin, Autorin und YouTuberin (maiLab).[2] Seit Juni 2020 ist sie Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft.[3][4]

Leben, Ausbildung, Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nguyen-Kim, deren Eltern aus Vietnam stammen,[5] wuchs in Hemsbach auf und besuchte dort das Bergstraßen-Gymnasium. Ihr Vater ist Chemiker und arbeitete bei BASF. Sie hat einen älteren Bruder, der ebenfalls Chemie studierte. Nach dem Abitur studierte sie von 2006 bis 2012 Chemie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und absolvierte einen Forschungsaufenthalt am Massachusetts Institute of Technology.[6] Während ihres Studiums war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.[7] Ab 2012 arbeitete sie als Doktorandin an der RWTH Aachen, verbrachte ein Forschungsjahr an der Harvard University und dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung[8] und wurde 2017 an der Universität Potsdam mit einer Arbeit über Physikalische Hydrogele auf Polyurethan-Basis promoviert. Nguyen-Kim ist seit 2017 mit dem Chemiker Matthias Leiendecker verheiratet und hat eine 2020 geborene Tochter.[9][10]

Wissenschaftsvermittlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nguyen-Kim mit Tom Buhrow auf der Media Convention Berlin 2019

Im Jahr 2015 startete Nguyen-Kim den YouTube-Kanal The Secret Life of Scientists, um Stereotype zu (Natur-)Wissenschaftlern und Nerds infrage zu stellen und einem jungen Publikum naturwissenschaftliche Themen zu vermitteln.[11][12][13]

Außerdem ging im Oktober 2016 ihr YouTube-Kanal "schönschlau" online, ⁣[14] der von "funk" produziert wird.[15][16]

Zeitweise moderierte sie auch den Kanal Auf Klo[17][18] und Lernvideos für die Fächer Chemie und Mathematik im für funk produzierten Format musstewissen.[19][20] Ihr Kanal schönschlau wurde 2018 in maiLab umbenannt[21] und hatte Ende März 2022 über 1,4 Millionen Abonnenten.[22] maiLab wird vom Südwestrundfunk für funk produziert.[23]

Nguyen-Kim ist Moderatorin im WiD-Projekt Die Debatte[24] und gehört mit Harald Lesch, Jasmina Neudecker und Suzanna Randall zum Team von Terra X Lesch & Co.[25]

Im Wechsel mit Ralph Caspers (zudem mit Ranga Yogeshwar bis zu dessen Ausscheiden im November 2018)[26] moderiert sie von Mai 2018 bis 2021 die Sendung Quarks.[27]

Ihr im März 2019 erschienenes Buch Komisch, alles chemisch! gelangte im März 2019 auf Platz zwei der Spiegel-Bestsellerliste.[28] Im März 2021 veröffentlichte sie ihr zweites Buch Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit, das noch im Erscheinungsmonat auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste gelangte.[29]

Anfang April 2020 erreichte maiLab mit einem Video zur Corona-Pandemie innerhalb von vier Tagen mehr als 4 Millionen Aufrufe und war zeitweise Nummer 1 der YouTube-Trends. Damit ist es das erfolgreichste Video auf dem YouTube-Kanal.[30]

Wie im Dezember 2020 bekannt gegeben wurde, ist Corona geht gerade erst los[31] mit bis dahin über sechs Millionen Aufrufen das Top Trending Video des Jahres 2020 auf YouTube in Deutschland.[32] Zum gleichen Thema sprach sie im April 2020 einen Tagesthemen-Kommentar.[33] Nguyen-Kim war seither Gast in verschiedenen anderen Medienformaten, darunter Fernseh-Talkshows.

Ende Mai 2020 forderte sie in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur mehr Quellen- und Medienkompetenz und warnte vor Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie. Weiter sieht sie bei der Allgemeinbildung Defizite in den Naturwissenschaften und im wissenschaftlichen Arbeiten.[34] Sie ist außerdem Aktivistin für Scientists for Future.[35]

Seit April 2021 ist die Wissenschaftsjournalistin exklusiv für zahlreiche ZDF-Formate verpflichtet.[36] Ihr Debüt gab sie mit dem Terra-X-Dreiteiler „Wunderwelt Chemie“, der ab 10. Oktober 2021 im ZDF ausgestrahlt wurde. Die drei Folgen „Die Bausteine der Natur“, „Die Magie der Verwandlung“ und „Die Elemente des Lebens“ wurden zu großen Teilen im "Historischen Laboratorium" des Gießener Liebig-Museums gedreht. In diesen Folgen interagiert sie unter anderem in kurzen Szenen mit Chemikern aus der Geschichte, die von Schauspielern dargestellt werden. Seit dem 24. Oktober 2021 präsentiert Mai Thi Nguyen-Kim die ZDFneo-Show „MAITHINK X – Die Show“.[37]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Physikalische Hydrogele auf Polyurethan-Basis. Dissertation, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam, Potsdam 2017 (PDF; 8 MB).
  • Komisch, alles chemisch! Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann. Droemer Verlag, München 2019, ISBN 978-3-426-27767-6.
  • Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit. Wahr, falsch, plausibel? Die größten Streitfragen wissenschaftlich geprüft. Droemer Knaur, München 2021, ISBN 978-3-426-27822-2.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den Penguin Tappers Hemsbach war sie u. a. vierfache Deutsche Meisterin im Formationsstepptanz und errang mit ihnen 2009 den Weltmeistertitel.[65]

Im April 2020 war sie der erste Interview-Gast des Formats 5 schnelle Fragen an: des Podcasts Gemischtes Hack.[66] Im Juli 2020 erschien der vier Stunden lange Podcast Mai Thi Nguyen-Kim, rettet Wissenschaft die Welt? der Serie „Alles gesagt?“ der Zeit.[67]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mai Thi Nguyen-Kim – Sammlung von Bildern
Interviews und Porträts

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Physikalische Hydrogele auf Polyurethan-Basis. Dissertation, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam, Potsdam 2017, S. 1 (PDF).
  2. Mai Thi Nguyen-Kim. Webhoster about.me, abgerufen am 14. Februar 2019.
  3. Mai Thi Nguyen-Kim: Freunde der Sonne, ich wurde in den Senat der Max-Planck-Gesellschaft gewählt! In: Twitter. Mai Thi Nguyen-Kim, 23. Juni 2020, abgerufen am 25. Juni 2020.
  4. Übersicht über die Zusammensetzung des SENATS der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 1. Juli 2020, abgerufen am 16. August 2020.
  5. Frank Joung: Ep. 17: Mai Thi Nguyen-Kim (VNM): Streberkind, Salami-Theorie & „Schlitzis“. Gespräch mit Mai Thi Nguyen-Kim, Podcast Halbe Katoffl, 15. Mai 2018.
  6. LinkedIn Profil Mai Thi Nguyen-Kim. Abgerufen am 2. Mai 2021.
  7. Aktuelles | Studienstiftung des deutschen Volkes. Abgerufen am 28. Januar 2021.
  8. Mai Thi Nguyen-Kim: Chemikerin und YouTuberin, Terra X, 1. März 2017.
  9. Anand Agarwala: BEI IHR MACHT’S KLICK. In: Die Zeit. 5. Juni 2019, abgerufen am 12. August 2020.
  10. Valerie Zaslawski: Die neue Rezo geht durch die Decke. In: Neue Zürcher Zeitung. 16. April 2020, abgerufen am 20. Juni 2020.
  11. Kim Greis: Von wegen Nerd (Memento vom 13. April 2017 im Internet Archive), in: Lëtzebuerger Journal, 26. September 2016.
  12. Doktorandin Mai-Thi Nguyen-Kim bei „funk“. Pressemitteilung DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien vom 22. November 2016, abgerufen am 14. Februar 2019.
  13. Johannes Böhme: „Je länger wir für die Recherche gebraucht haben, desto besser kommt es an“ Interview in Brand eins (ohne Datum), abgerufen am 20. April 2020
  14. maiLab. YouTube-Kanal von Mai Thi Nguyen-Kim.
  15. SWR mit drei Formaten bei funk (Memento vom 4. Juni 2017 im Internet Archive). Südwestrundfunk vom 29. September 2016, abgerufen am 20. Januar 2021
  16. Daland Segler: „funk“ von ARD und ZDF: Einverleibung der Generation Youtube. In: Frankfurter Rundschau vom 4. Oktober 2016.
  17. Lukas Menzel: Talkshow für Mädels: Das funk-Format Auf Klo im Fokus (Memento vom 16. Oktober 2016 im Internet Archive). Auf broadmark.de vom 6. Oktober 2016.
  18. Nie wieder YouTube! Warum Mai aufhört 😭 Auf Klo auf YouTube, vom 9. März 2017.
  19. „musstewissen“: funk startet Schulbegleitungs-Format auf YouTube. „funk“, Pressemitteilung vom 10. März 2017, abgerufen am 14. Februar 2019.
  20. Funktionen einfach erklärt I musstewissen Mathe. Abgerufen am 7. Mai 2020.
  21. Das Ende von schönschlau. funk, 4. April 2018.
  22. maiLab's YouTube Stats (Summary Profile) – Social Blade Stats. Abgerufen am 27. April 2020 (englisch).
  23. „Virologen-Vergleich“: Neues Video von maiLab. In: funk. 19. April 2020, abgerufen am 27. April 2020.
  24. Nachgefragt – bei Mai Thi Nguyen-Kim. Blog von Wissenschaft im Dialog, 25. Oktober 2017, abgerufen am 12. Oktober 2019.
  25. Terra X Lesch & Co: Mit Harald Lesch, Philip Häusser und Mai-Thi Nguyen-Kim. Terra X vom 27. Januar 2016, abgerufen am 14. Februar 2019.
  26. Ranga Yogeshwar gibt Moderation an Mai Thi Nguyen-Kim und Ralph Caspers weiter. WDR vom 6. November 2018, abgerufen am 14. Februar 2019.
  27. Uwe Mantel: Nguyen-Kim wird Moderatorin von WDR-Magazin „Quarks“. In: DWDL.de. 6. April 2018, abgerufen am 9. April 2018.
  28. Komisch, alles chemisch! In: buchreport.de. Abgerufen am 3. November 2020.
  29. Markus Pössel: Mai Thi Nguyen-Kim und die kleinste gemeinsame Wirklichkeit (Buchbesprechung), SciLogs, 28. März 2021.
  30. Trend-Video von Wissenschafts-Youtuberin maiLab: „Corona geht gerade erst los!“ Abgerufen am 4. April 2020.
  31. Corona geht gerade erst los, auf youtube.com
  32. Corona-Video von Mai Thi Nguyen-Kim an der Spitze. Abgerufen am 4. Dezember 2020.
  33. Wissenschaftlerin berechnet herbe Corona-Prognose für Deutschland – und legt in der ARD nach. merkur.de vom 8. April 2020, abgerufen am 10. April 2020.
  34. Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim warnt vor Verschwörungstheoretikern: „Total durchgeknallt“ www.rnd.de, 26. Mai 2020.
  35. Mai Thi Nguyen-Kim: Durch die Decke! Abgerufen am 30. August 2020.
  36. Mai Thi Nguyen-Kim wechselt zum ZDF. In: Süddeutsche Zeitung. 25. Februar 2021, abgerufen am 25. Februar 2021.
  37. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim im ZDF und in ZDFneo. "Terra X"-Dreiteiler zur Chemie und ZDFneo-Show. In: ZDF Presseportal. ZDF Hauptabteilung Kommunikation - Presse und Information, 31. August 2021, abgerufen am 29. September 2021.
  38. Christoph Behrens: Falling Walls Lab: Wie man Kuhfladen mit Sauerkraut haltbar macht. In: Süddeutsche Zeitung vom 12. November 2012. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  39. Winners of the Falling Walls Lab 2012 | Falling Walls. Abgerufen am 26. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  40. 11. Science Slam Aachen. science-slam.com, 2014. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  41. 3. Science Slam Extraschicht Bochum. science-slam.com, 2014. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  42. Making science cool | Mai-Thi Nguyen-Kim | TEDxBerlin auf YouTube, 1. Oktober 2014, abgerufen am 16. November 2019.
  43. Benjamin Quiring: Bullshit-Slam Hohle Phrasen ohne Logik. In: Kölner Stadt-Anzeiger vom 27. Februar 2015. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  44. Der Klimawandel ist gut für uns! Mai-Thi Nguyen-Kim gewinnt den Bullshit Slam Köln. In: WikiStage vom März 2015, abgerufen am 14. Februar 2019.
  45. Wissenschaft im Netz: Auszeichnungen für die besten Webvideos. In: Wissenschaft im Dialog. Pressemitteilung vom 1. November 2016. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  46. Trust me I'm a Scientist – Platz 1 Scitainment 2016. In: Blog fast forward science vom 24. November 2016, abgerufen am 14. Februar 2019.
  47. Preisträger – Grimme Online Award. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  48. Informationen – Grimme Online Award. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  49. Die Georg von Holtzbrinck Preise für Wissenschaftsjournalismus 2018 sind vergeben. Informationsdienst Wissenschaft (idw) vom 25. Oktober 2018, abgerufen am 14. Februar 2019.
  50. Preisträger – Fast Forward Science 2018. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  51. Gewinner Webvideopreis 2018. Auf webvideopreis.de, abgerufen am 14. Februar 2019.
  52. „maiLab“ gewinnt Webvideopreis 2018. „funk“, Pressemitteilung vom 30. November 2018, abgerufen am 16. Dezember 2018.
  53. Die Journalisten und Journalistinnen des Jahres 2018. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  54. „Ausnahmetalent“: WDR-Moderatorin Mai Thi Nguyen-Kim erhält Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, WDR auf Presseportal.de, 13. Mai 2019.
  55. Heinz Oberhummer Award 2020 – Science Busters. Abgerufen am 30. April 2020.
  56. Oberhummer-Award an Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim. Abgerufen am 30. April 2020.
  57. Best of Entertainment: Preisträgerin „Best of Information“: Mai Thi Nguyen-Kim. Abgerufen am 7. September 2020.
  58. Bundespräsidialamt: Ordensverleihung „Vereint und füreinander da“. Abgerufen am 22. September 2020.
  59. UmweltMedienpreis 2020: Deutsche Umwelthilfe gibt Preisträgerinnen und Preisträger bekannt. Abgerufen am 6. November 2020.
  60. „Medium Magazin“ kürt Mai Thi Nguyen-Kim zur „Journalistin des Jahres“. In: Süddeutsche Zeitung, 14. Dezember 2020. Abgerufen am 14. Dezember 2020.
  61. Die Zeit: Auszeichnung: Grimme-Preis für Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim. 11. Mai 2021, abgerufen am 11. Mai 2021.
  62. Mai Thi Nguyen-Kim erhält GDCh-Preis für Journalisten und Schriftsteller. Abgerufen am 16. September 2021.
  63. Hessischer Kulturpreis an Ciesek und Nguyen-Kim, deutschlandfunkkultur.de, veröffentlicht und abgerufen am 27. Oktober 2021.
  64. Börsenblatt: Buchcommunity hat die besten Bücher des Jahres gewählt. LovelyBooks Leserpreis 2021. In: boersenblatt.net. Herausgeber: Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V., 25. November 2021, abgerufen am 28. November 2021.
  65. Weltmeisterin 2009 – Bundesverdienstkreuz 2020 – Penguin Tappers Hemsbach. Penguin Tappers Hemsbach, 10. Oktober 2020, abgerufen am 12. März 2021.
  66. Andreas Knobloch: Bekannte Wissenschaftlerin gibt Prognose für Fans ab - „Gefüllte Stadien nicht, bevor ...“ In: tz.de. 21. April 2020, abgerufen am 2. Dezember 2021.
  67. Jochen Wegner und Christoph Amend: Mai Thi Nguyen-Kim, rettet Wissenschaft die Welt? In: Zeit online. 23. Juli 2020, abgerufen am 2. Dezember 2021.