Maida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Stadt in Italien; weitere Bedeutungen sind unter Maida (Begriffsklärung) aufgeführt.
Maida
Wappen
Maida (Italien)
Maida
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Catanzaro (CZ)
Koordinaten: 38° 51′ N, 16° 22′ OKoordinaten: 38° 51′ 0″ N, 16° 22′ 0″ O
Höhe: 299 m s.l.m.
Fläche: 58,2 km²
Einwohner: 4.566 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 78 Einw./km²
Postleitzahl: 88025
Vorwahl: 0968
ISTAT-Nummer: 079069
Volksbezeichnung: Maidesi
Schutzpatron: San Francesco di Paola
Website: Maida
Torbogen in Maida

Maida [Aussprache: 'maida] ist eine italienische Stadt in der Provinz Catanzaro in Kalabrien mit 4566 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). In Vena di Maida gibt es seit dem 15. Jahrhundert eine alteingesessene Arbëresh-Minderheit, welche die Stadt Vina nennen.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maida liegt 35 km westlich von Catanzaro am Nordosthang der Serre und 16 km südlich von Lamezia Terme. Die Nachbargemeinden sind Caraffa di Catanzaro, Cortale, Feroleto Antico, Jacurso, Lamezia Terme, Marcellinara, Pianopoli, San Floro und San Pietro a Maida.

Die meisten Einwohner sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Es werden Oliven, Zitronen und Kiwis produziert. Der Tourismus wächst im Ort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort befinden sich die Reste einer mittelalterlichen Burg. Das Oratorium von Santo Domenico hat eine wertvolle Holzdecke.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.