Maidstone (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maidstone
Maidstone, Vermont von Albert Fitch Bellows
Maidstone, Vermont von Albert Fitch Bellows
Lage in Vermont
Maidstone (Vermont)
Maidstone
Maidstone
Basisdaten
Gründung: 12. Oktober 1761
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County: Essex County
Koordinaten: 44° 38′ N, 71° 38′ WKoordinaten: 44° 38′ N, 71° 38′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 208 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 2,6 Einwohner je km2
Fläche: 83,6 km2 (ca. 32 mi2)
davon 79,1 km2 (ca. 31 mi2) Land
Höhe: 421 m
Postleitzahl: 05905
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-42475
GNIS-ID: 1462141
Website: maidstone-vt.orgVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Maidstone[1] ist eine Town im Essex County im US-Bundesstaat Vermont. Sie hatte bei der letzten Volkszählung im Jahr 2010 insgesamt 208 Einwohner.[2] Sie ist Teil der Berlin Micropolitan Statistical Area.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maidstone liegt zentral im Osten des Essex Countys. Der Connecticut River bildet die östliche Grenze zu New Hampshire, mehrere kleinere Zuflüsse des Connecticut Rivers entwässern das Gebiet der Town und durch den Norden zieht sich in östlicher Richtung der Paul Stream. Zentral auf dem Gebiet der Town befindet sich der Maidstone Lake. Die Oberfläche ist hügelig, die höchste Erhebung ist der östlich des Maidstone Lake gelegene 628 m hohe Stoneham Mountain.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Maidstone liegt zwischen −11,7 °C (11° Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai liegen mit mehr als zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, zwischen September und Mitte Dezember sogar deutlich darunter.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Grant für Maidstone wurde am 12. Oktober 1761 von Benning Wentworth im Rahmen der New Hampshire Grants vergeben. Der Grant umfasste 17.472 Acre (7.071 Hektar).[5]

Es war einer von mehreren Grants, die eine Gruppe von Landinvestoren um Samuel Averill aus Connecticut erwarb. Neben Maidstone bekamen sie auch Grants für Averill, Ferdinand, Lewis und weitere Towns. Vermutlich wurde Maidstone nach Maidstone in Kent benannt. Von hier stammten viele der frühen Siedler in Connecticut.[6]

Die Town organisierte sich 1788, der erste Town Clerk war Haines French.[7]

Maidstone lag an der Strecke der North Stratford Railroad. Sie ist inzwischen jedoch außer Betrieb.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[8] – Town of Maidstone, Vermont
Jahr 1700 1710 1720 1730 1740 1750 1760 1770 1780 1790
Einwohner 125
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 152 177 166 236 271 237 259 254 286 198
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 206 175 171 123 96 81 78 94 100 131
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 105 208

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maidstone State Park

Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Maidstone State Park befindet sich am Maidstone Lake. Er wurde 1938 durch das Civilian Conservation Corps (CCC) angelegt. Der Maidstone Lake ist ein Gletschersee, der sich vor etwa 12.000 Jahren gebildet hat. Er ist bis zu 120 Fuß (36,6 m) tief. Heute ein beliebtes Ausflugsziel zum Zelten, Wandern und Angeln.[9]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janice Peaslee Bridge

Die Vermont State Route 102 verläuft in nordsüdlicher Richtung von Guildhall im Süden nach Brunswick im Norden, parallel zum Connecticut River durch den östlichen Teil der Town. Die historische Janice Peaslee Bridge, errichtet 1893, vormals Maidstone-Stratford Hollow Bridge, verbindet Maidstone mit Stratford Hollow. Nachdem sie wegen Baufälligkeit im Jahr 1990 geschlossen worden war, setzte sich die Abgeordnete Janice Peaslee für die Restaurierung ein. Bei der Neueröffnung im Jahr 2005 wurde die Brücke ihr zu Ehren umbenannt.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Northeastern Vermont Regional Hospital in St. Johnsbury ist das nächstgelegene Krankenhaus für die Bewohner der Town.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maidstone gehört mit Concord, Granby, Guildhall, Kirby, Lunenburg, Victory und Waterford zur Essex-Caledonia Supervisory Union.[10] In Maidstone gibt es keine eigene Schule.

Es gibt in Maidstone keine eigene Bibliothek. Die nächstgelegenen befinden sich in Guildhall oder in Strafford, New Hampshire.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. Band III p 108 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). (für die Zeit bis 1840)
  • Benjamin Homer Hall: History of Eastern Vermont. D. Appleton & Co., New York 1865 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maidstone, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maidstone im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 28. Mai 2017
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Stoneham Mountain auf Peakery.com, abgerufen am 28. Mai 2017
  4. Maidstone auf dem Portal City Daty, abgerufen am 28. Mai 2017
  5. Zadock Thompson: History of Vermont, Natural, Civil, and Statistical, Seite 108, abgerufen am 27. Mai 2017
  6. Maidstone auf Virtual Vermont, abgerufen am 28. Mai 2017
  7. Maidstone Town Plan 2007, History, Seite 11 (pdf), abgerufen am 28. Mai 2017
  8. Einwohnerzahl 1790–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. Maidstone State Park, abgerufen am 28. Mai 2017
  10. Essex-Caledonia Supervisory Union, abgerufen am 28. Mai 2017