Maier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verteilung des Namens Maier in Deutschland (2005)

Maier ist ein deutscher Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maier ist eine Variante von Meier. Varianten, Bedeutung und Verbreitung siehe dort.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nadja Maier (* 2001), deutsche Nachwuchsschauspielerin
  • Nikolaus Maier (1891–1977), deutscher römisch-katholischer Pfarrer und Heimatforscher
  • Norbert Maier (* 1934), deutscher Fußballspieler

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viktor Maier (* 1990), kirgisischer Fußballspieler
  • Vitalis Maier (1912–1986), deutscher Ordensgeistlicher, Abt von Ottobeuren
  • Vivian Maier (1926–2009), US-amerikanische Straßenfotografin

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]