Maillot Rojo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maillot Rojo

Maillot Rojo (dt. Rotes Trikot) ist die Bezeichnung für das Wertungstrikot des Führenden der Gesamtwertung der Vuelta a España.

Die Farbe des Fühtungstrikots wechselte mehrfach, seit 2010 wird ein rotes Wertungstrikot vergeben. Während der ersten beiden Austragungen der Vuelta war es orange. Der erste Träger des Orangen Trikots war Antoine Dignef, der die Eröffnungsetappe der ersten Vuelta a España 1935 von Madrid nach Valladolid gewann. Die erste Austragung der Rundfahrt gewann der Belgier Gustaaf Deloor.[1]

Tony Rominger, Roberto Heras und Alberto Contador sind mit je drei Erfolgen Rekordsieger der Vuelta. Spanische Fahrer konnten mit 31 Siegen das Rennen am häufigsten gewinnen. Der Schweizer Alex Zülle ist mit 45 Tagen im Trikot des Gesamtführenden Rekordträger, zweimal gelang es ihm, den Gesamtsieg davonzutragen. Mit Rudi Altig, Rolf Wolfshohl und Jan Ullrich haben bislang drei Deutsche das Etappenrennen für sich entschieden.[2]

Der Führende der Punktewertung beim Giro d’Italia wird ebenfalls mit einem Roten Trikot ausgezeichnet, dem Maglia Rossa.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vuelta a España – Historia y Palamés. elpais.com; abgerufen am 4. September 2014.
  2. En este 2014, la Vuelta a España cumple su edición 69: Historia – La tercera carrera más importante de ciclismo cumple en este 2014 su edición número 69. eltiempo.com, 21. August 2014; abgerufen am 4. September 2014.