Maimansingh (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Maimansingh

Maimansingh (Bengalisch: ময়মনসিংহ জেলা, Maẏamanasiṃh jelā; Englisch: Mymensingh district) ist ein Verwaltungsdistrikt in Bangladesch, der im Zentrum der 2015 neugebildeten gleichnamigen Division Maimansingh liegt. Zuvor war der Distrikt Teil der Division Dhaka. Distriktshauptstadt ist die Stadt Maimansingh, die ursprünglich unter dem Namen Nasirabad bekannt war.

Die 4.363 km² große Verwaltungseinheit grenzt im Norden an die Garo-Berge des indischen Bundesstaat Meghalaya, im Süden an den Distrikt Gazipur, im Osten an die Distrikte Netrokona und Kishoreganj und im Westen an die Verwaltungsdistrikte Sherpur, Jamalpur und Tangail.

Der Verwaltungsdistrikt Maimansingh wurde bereits 1787 geschaffen. Die ursprüngliche Fläche wurde jedoch erneut in die heutigen sechs Distrikte Tangail, Jamalpur, Kishoreganj, Sherpur, Netrokona und Maimansingh unterteilt.

Der Distrikt hat 5.110.272 Einwohner (Volkszählung 2011).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 24° 38′ N, 90° 16′ O