Main Event der World Series of Poker 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der World Series of Poker

Das Main Event der World Series of Poker 2004 war das Hauptturnier der 35. Austragung der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas.

Turnierstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas

Das Hauptturnier der World Series of Poker in No Limit Hold’em startete am 22. Mai und endete mit dem Final Table am 28. Mai 2004. Ausgetragen wurde das Turnier zum letzten Mal im Binion’s Horseshoe in Las Vegas. Die insgesamt 2576 Teilnehmer mussten ein Buy-in von je 10.000 Dollar zahlen, für sie gab es 226 bezahlte Plätze. Beste Frau war Rose Richie, die den 98. Platz für 20.000 Dollar belegte.[1]

Deutschsprachige Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende deutschsprachige Teilnehmer konnten sich im Geld platzieren:[1]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
15 DeutschlandDeutschland Eduard Scharf 275.000
91 SchweizSchweiz Phillip Marmorstein 020.000
112 OsterreichÖsterreich Markus Feurle 015.000

Finaltisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greg Raymer (2006)

Der Finaltisch wurde am 28. Mai 2004 ausgespielt. In der finalen Hand gewann Raymer mit 8 8 gegen Williams mit A 4.[1]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Raymer 5.000.000
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Williams 3.500.000
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josh Arieh 2.500.000
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Harrington 1.500.000
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glenn Hughes 1.100.000
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Krux 0.800.000
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Dean 0.675.000
8 SchwedenSchweden Mattias Andersson 0.575.000
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael McClain 0.470.400

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Main Event der World Series of Poker 2004 in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 8. November 2015 (englisch)