Main Event der World Series of Poker 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der World Series of Poker

Das Main Event der World Series of Poker 2011 war das Hauptturnier der 42. Austragung der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas.

Turnierstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas

Die Anmeldung des Hauptturniers der World Series of Poker in der Variante No Limit Hold’em war auf die vier Tage vom 7. bis 10. Juli 2011 verteilt. Anschließend wurde vorerst bis zum achten Turniertag am 19. Juli gespielt, nach dem nur noch neun Spieler verblieben. Der Finaltisch wurde am 6. und 9. November 2011 gespielt. Das gesamte Turnier wurde im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas ausgetragen. Die insgesamt 6865 Teilnehmer mussten ein Buy-in von je 10.000 Dollar zahlen, für sie gab es 693 bezahlte Plätze. Beste Frau war Erika Moutinho, die den 29. Platz für mehr als 240.000 Dollar Preisgeld belegte.[1]

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Main Event wurde ab dem dritten Turniertag auf der Website der WSOP live gestreamt. Der US-amerikanische Fernsehsender ESPN sendete zudem Zusammenfassungen in insgesamt 24 Episoden, die von Norman Chad und Lon McEachern kommentiert sowie erstmals von Kara Scott moderiert wurden.[2] Der Finaltisch wurde live und exklusiv bei ESPN übertragen.

Deutschsprachige Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pius Heinz gewann als erster Deutscher das Main Event. Folgende deutschsprachige Teilnehmer konnten sich im Geld platzieren:[1]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 DeutschlandDeutschland Pius Heinz 8.715.368
28 DeutschlandDeutschland Philipp Gruissem 242.636
51 SchweizSchweiz Stefan Huber 160.036
55 DeutschlandDeutschland Sebastian Ruthenberg 130.997
93 DeutschlandDeutschland Julian Stuer 64.531
112 DeutschlandDeutschland Alexander Dietrich 54.851
137 DeutschlandDeutschland Alexander Debus
151 DeutschlandDeutschland Max Heinzelmann
152 DeutschlandDeutschland Robert Kolbe
195 SchweizSchweiz Umberto Caloro 47.107
202 OsterreichÖsterreich Niki Kovacs
217 DeutschlandDeutschland Wilfried Härig
222 DeutschlandDeutschland Philipp Harti
234 DeutschlandDeutschland Philipp Hochhuth 40.654
266 DeutschlandDeutschland Marvin Rettenmaier
308 DeutschlandDeutschland Stephan Keil 35.492
338 DeutschlandDeutschland Martin Dietrich
341 DeutschlandDeutschland Andreas Kauffeldt
351 DeutschlandDeutschland Martin Ross
354 DeutschlandDeutschland Jo Krautwald 30.974
366 DeutschlandDeutschland David Lenz
391 DeutschlandDeutschland Sandra Naujoks
445 DeutschlandDeutschland Nikolai Senninger 27.103
484 DeutschlandDeutschland Markus Lehmann 23.876
493 DeutschlandDeutschland Lasell King
497 DeutschlandDeutschland Lukas Bäumer
541 SchweizSchweiz Pierre Sikias
547 DeutschlandDeutschland David Stimper
555 DeutschlandDeutschland Janeike Wilken 21.295
597 DeutschlandDeutschland Matthias Much
600 DeutschlandDeutschland Ramin Henke
645 DeutschlandDeutschland Yehuda Cohen 19.359
649 DeutschlandDeutschland Patryk Hopner

Finaltisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 WSOP Main Event Bracelet.jpg
2011 November Nine.jpg


Bracelet, das Heinz neben dem Preisgeld für den Sieg erhielt
Die November Nine 2011

Der Finaltisch wurde am 6. und 9. November 2011 ausgespielt. In der finalen Hand gewann Heinz mit A K gegen Staszko mit 10 7.[1]

Platz Herkunft Spieler Alter* Preisgeld (in $)
1 DeutschlandDeutschland Pius Heinz 22 8.715.368
2 TschechienTschechien Martin Staszko 35 5.433.086
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ben Lamb 26 4.021.138
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Giannetti 26 3.012.700
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Collins 26 2.269.599
6 IrlandIrland Eoghan O’Dea 26 1.720.831
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Badih Bounahra 49 1.314.097
8 UkraineUkraine Anton Makijewskyj 21 1.010.015
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Holden 22 0.782.115
* Alter zu Beginn der November Nine[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: World Series of Poker 2011 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Main Event der World Series of Poker 2011 in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. November 2015 (englisch)
  2. Playlist: World Series of Poker 2011 Main Event auf YouTube, abgerufen am 14. Juli 2016
  3. WSOP 2011 – Wer sind die November Nine? auf pokerolymp.com vom 20. Juli 2011, abgerufen am 8. November 2015