Main Plaza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lindner Hotel & Residence Main Plaza
Lindner Hotel & Residence Main Plaza
Main Plaza, von der Ignatz-Bubis-Brücke aus gesehen, 2010
Basisdaten
Ort: Walther-von-Cronberg-Platz 1 (Sachsenhausen)
Bauzeit: 2000–2001
Baustil: Postmoderne, Neohistorismus
Architekten: Hans Kollhoff
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Wohnungen, Hotel
Technische Daten
Höhe: 88 m
Etagen: 24 Obergeschosse
Höhenvergleich
Frankfurt am Main: 40. (Liste)
Anschrift
Stadt: Frankfurt am Main
Land: Deutschland

Das 88 Meter hohe Lindner Hotel & Residence Main Plaza ist ein am 1. Oktober 2001[1] eröffnetes Hochhaus in Frankfurt am Main. Es steht auf der südlichen Seite des Mains im Stadtteil Sachsenhausen am Deutschherrnufer und markiert den Anfang des seit den 1990er Jahren neu aufgebauten Stadtquartiers Deutschherrnviertel. Der Architekt des Gebäudes ist Hans Kollhoff. Der Turm trägt eine vorgesetzte dunkelrote Backsteinfassade und goldene Spitzen und erinnert, wie auch der Kollhoff-Tower in Berlin, an Hochhäuser der 1920er Jahre. In Details wird das American Standard Building in New York von 1923 zitiert. Das Lindner Hotel & Residence Main Plaza enthält auf 23 Etagen 118 Hotelzimmer und Suiten sowie 17 Wohnungen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Main Plaza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung: Hochhaus-Führungen - Main Plaza pünktlich eröffnet. 20. Oktober 2001, abgerufen am 29. März 2019.

Koordinaten: 50° 6′ 21″ N, 8° 41′ 44″ O