Maiwoche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maiwoche ist der Name eines alljährlich stattfindenden Festes, das es sowohl in Osnabrück als auch in Herdecke gibt.

Osnabrücker Maiwoche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maiwoche 2006: Kettenkarussell vor dem Osnabrücker Dom
Maiwoche 2009: Buden und Konzertbühne auf dem Marktplatz vor dem Osnabrücker Rathaus

Die Osnabrücker Maiwoche ist eine Kombination aus kostenlosem Musikfestival und Volksfest. Sie zählt zu den besucherstärksten Volksfesten Norddeutschlands.[1] Die erste Maiwoche fand 1972 statt.

Das Fest findet grundsätzlich komplett im Monat Mai statt. Die Dauer der Maiwoche beträgt mindestens 10 Tage, kann jedoch bei günstiger Lage von Feiertagen (z. B. Christi Himmelfahrt und Pfingsten) bis zu 12 Tage betragen. Während der Veranstaltung treten auf verschiedenen Bühnen, die über die gesamte Osnabrücker Innenstadt verteilt sind, Musikgruppen und Künstler unterschiedlicher Musikgenres auf. Dazu gehören auch national oder international bekannte Interpreten, wie Die Happy, Spencer Davis Group, die angefahrenen Schulkinder, Lotto King Karl, 4Lyn, Madsen, Mickie Krause, Casper oder Pohlmann. Zwischen den Maiwochen-Bühnen sind – ähnlich wie bei einem Jahrmarkt – Verkaufsstände aufgestellt. Außerdem gibt es jedes Jahr ein großes Kettenkarussell vor dem Osnabrücker Dom. Jeweils parallel zum zweiten Wochenende der Maiwoche findet außerdem das Hasestraßenfest statt, welches die Maiwoche mit zusätzlichen Bühnen ergänzt. Das Abschlusskonzert der Maiwoche gibt traditionell die Osnabrücker Blues Company auf der Marktplatz-Bühne vor dem Rathaus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitinitiator der Osnabrücker Maiwoche war die Osnabrücker Aktien-Brauerei. Im Mai 1972 wurde durch einen Fassanstich im Beisein von Oberbürgermeister Ernst Weber die erste Maiwoche eröffnet.[2][3]

Die Maiwoche 1980 stand unter dem Motto: „Osnabrück – 1200 Jahre Fortschritt und Bewahrung“ unter anderem gab es damals einen Mittelaltermarkt und eine Modellregatta auf dem Attersee. Traditionell verteilten damals Blumenmädchen aus der Partnerstadt Haarlem Narzissen an die Besucher der Maiwoche. Ein Jahr später war das Motto der Maiwoche 1981: „Nachbarn in Europa“. Zu Beginn der Maiwoche gab es ein Konzert in der Dominikanerkirche, in der Musiker aus den Partnerstädten auftraten. Auch das Plakat zur Maiwoche war Europäisch gehalten in den dort die Flaggen der Länder Frankreich, England, Spanien, Portugal, Niederlande, Türkei, Jugoslawien, Italien und Polen abgebildet waren. 1982 wurde die Maiwoche unter den Slogan „Ein Platz in der Sonne – Osnabrücker helfen“ ausgerichtet. Erlöse aus Aktionen und Verkäufen wurden teilweise für gute Zwecke gespendet.[4]

In den letzten Jahren wird vermehrt auf Trends wie hochwertiges Street Food und eine größere Auswahl an Biersorten gesetzt. Im Jahr 2016 gaben zwei neue Bühnen auf dem Neumarkt und am Ledenhof Premiere. Im Jahr 2018 musste die Maiwoche erstmals seit 14 Jahren auf das sogenannte Maidorf verzichten, aus Sicherheitsgründen hatte die Stadt die Genehmigung für den Fliegenden Bau verweigert.[5] In der mehrstöckigen Festzelt-Konstruktion auf dem Platz des Westfälischen Friedens hinter der Stadtbibliothek wurde u. a. Livemusik gespielt.

Am letzten Tag der Maiwoche am 19. Mai 2019 fand auf dem Markt vor dem Rathaus die Meisterfeier des VfL Osnabrück statt. Dieser war Meister der 3. Fußball-Liga 2018/19 und stieg damit in die 2. Bundesliga auf.[6]

Gambrinus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traditionell wird die Osnabrücker Maiwoche durch den Fassanstich eröffnet. Dabei ist neben dem Osnabrücker Oberbürgermeister, welcher den Fassanstich vollzieht, der Osnabrücker Gambrinus anwesend, dem der erste Schluck Bier des Festes zusteht. Die Figur des Osnabrücker Gambrinus ist älter als die Maiwoche und geht aus der Geschichte der Osnabrücker Aktien-Bierbrauerei zurück, zu deren hundertjährigem Jubiläum er entstand.[7]

Besucherzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Liste bietet eine Übersicht über die Maiwochen seit 2007:

Maiwoche
Nr.
Jahr Zeitraum Dauer
in Tagen
Besucher
insgesamt (ca.)
35 2007 11. bis 20. Mai 10 600.000
36 2008 1. bis 12. Mai 12 700.000
37 2009 8. bis 17. Mai 10 k. A.
38 2010 13. bis 24. Mai 12 k. A.
39 2011 13. bis 22. Mai 10 k. A.
40 2012 11. bis 20. Mai 10 600.000
41 2013 9. bis 20. Mai 12 550.000[8]
42 2014 9. bis 18. Mai 10 550.000[9]
43 2015 8. bis 17. Mai 10 700.000[10]
44 2016 13. bis 22. Mai 10 700.000[11]
45 2017 4. bis 14. Mai 11 800.000[12]
46 2018 10. bis 21. Mai 12 850.000[13]
47 2019 10. bis 19. Mai 10 650.000[14]
48 2020 8. bis 17. Mai 10

Herdecker Maiwoche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Maiwoche in Herdecke ist ein alljährlich stattfindendes Volksfest. Neben typischen Speisen und Getränken aus dem Harz werden während der Maiwoche auch touristische Angebote vorgestellt. Ebenfalls ist die Partnerstadt Blankenburg (Harz) beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maiwoche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bedeutende_Volksfeste_Deutschland_2014.svg
  2. http://www.osnabrueck.de/maiwoche Offizielle Seite der Osnabrücker Maiwoche
  3. http://www.osnabrueck.de/6559.asp (abgerufen 17. Februar 2010)
  4. In Neue Osnabrücker Zeitung vom 17. Mai 2019: "Wie Osnabrück die Maiwoche in den 80ern feierte"; abgerufen am 20. Juli 2019
  5. 2018 kein Maidorf auf der Maiwoche in Osnabrück, noz.de, 23. Januar 2018, abgerufen am 25. Januar 2018.
  6. Sportredaktion: Spieler des VfL Osnabrück feiern vor dem Rathaus. In: noz.de. 19. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019.
  7. Cornelia Achenbach: Maiwoche in Osnabrück: Wer ist eigentlich dieser Mann? In: noz.de. 17. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019.
  8. Maiwoche 2013: Mieses Wetter, gute Stimmung in Osnabrück, noz.de, 20. Mai 2013, abgerufen am 15. Mai 2017.
  9. Maiwoche 2014: Mehr als eine halbe Million Besucher, noz.de, 19. Mai 2014, abgerufen am 15. Mai 2017.
  10. Osnabrücker Maiwoche 2015 knackt 700.000-Besucher-Marke, noz.de, 18. Mai 2015, abgerufen am 15. Mai 2017.
  11. Tom Bullmann: Etwa 700000 Besucher waren auf der Maiwoche 2016 in Osnabrück. In: Neue Osnabrücker Zeitung Online. Neue Osnabrücker Zeitung, 22. Mai 2016, abgerufen am 5. Juni 2016.
  12. 800.000 Besucher kommen zu 45. Osnabrücker Maiwoche, noz.de, 14. Mai 2017, abgerufen am 15. Mai 2017
  13. Maiwoche 2018: Zwischen Besucherrekord und Betreiberunmut, noz.de, 21. Mai 2018, abgerufen am 22. Mai 2018.
  14. Termin für Maiwoche 2020 in Osnabrück steht fest, noz.de, 21. Mai 2019.