Makers (Roman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Makers ist ein Roman von Cory Doctorow. Der Roman wurde im Oktober 2009 veröffentlicht und 2010 für den Prometheus Award nominiert.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Buch basiert auf einer Geschichte in der nahen Zukunft von Lester und Perry, zwei Hardware-Hackern und Suzanne, einer Journalistin. Lester und Perry bauen Geräte um oder drucken mittels 3D Druckern Dinge aus um diese zu verkaufen. Kettlewell, der CEO von Kodak und Duracell wird auf diese aufmerksam und sendet die Journalistin Suzanne vor Ort um über diese in ihrem Blog zu berichten. Die hergestellten Produkte von Lester und Perry werden dann in großer Menge hergestellt und verkauft. Danach eröffnen Lester und Perry ein interaktives Museum und werden von Disney verklagt. Da sie eine Gegenklage einreichen gibt es eine außergerichtliche Einigung und Lester wechselt zu Disney um für sie neue Produkte herzustellen.

Das Buch ist in vier Akte unterteilt.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Roman wurde ursprünglich bei HarperCollins im Vereinigten Königreich und bei Tor Books in den Vereinigten Staaten veröffentlicht:

Er ist inzwischen auf der Webseite des Autors unter der Lizenz Creative Commons BY-NC-SA frei verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prometheus Award for Best Novel -- Nominees lfs.org