Makorty-Stausee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Makorty-Stausee
Lage: Oblast Dnipropetrowsk, Ukraine
Zuflüsse: Saksahan
Abflüsse: Saksahan
Makorty-Stausee (Ukraine)
Makorty-Stausee
Koordinaten 48° 13′ 35″ N, 33° 46′ 19″ OKoordinaten: 48° 13′ 35″ N, 33° 46′ 19″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1958
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 13,3 km²
Stauseelänge 57 km
Stauseebreite 300 m
Gesamtstauraum: 57 900 000 m³

Der Makorty-Stausee (ukrainisch Макортівське водосховище; russisch Макортовское водохранилище) ist ein Stausee an der 144 km langen Saksahan, einem Nebenfluss des Inhulez, im Zentrum der Ukraine.

Der Makorty-Stausee liegt in der Oblast Dnipropetrowsk an der Grenze der Rajone Sofijiwka und Pjatychatky. Der Staudamm liegt bei dem Dorf Makorty (ukrainisch Макорти), Landratsgemeinde Persche Trawnja im Norden des Rajon Sofijiwka, das dem Stausee auch seinen Namen gab. An seinem Ufer liegen die Gemeinden Saksahan und Sajiwka.

Er bedeckt eine Fläche von 13,3 km² und umfasst 57,9 Millionen m³ Wasser. Die Länge beträgt 57 km bei einer durchschnittlichen Breite von 0,3 km. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 4,3 m bei einer Maximaltiefe von 32,5 m.

Der 1958 geschaffene Stausee dient der Trinkwasserversorgung von Pjatychatky, der industriellen Brauchwasserversorgung sowie als Naherholungsgebiet.[1]

Makorty-Stausee (Oblast Dnipropetrowsk)
Quelle der Saksahan
Quelle der Saksahan
Staudamm
Staudamm
Mündung der Saksahan
Mündung der Saksahan
Kachowkaer Stausee
Oblast Dnipropetrowsk
Lage des Makorty-Stausee

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beschreibung des Stausees auf 1775.dp.ua (russisch)