Mal di Ventre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Mal di Ventre
Isula de Malu Entu
Isula de Malu Entu
Gewässer Mittelmeer
Geographische Lage 39° 59′ 24″ N, 8° 18′ 33″ O39.998.3091666666667Koordinaten: 39° 59′ 24″ N, 8° 18′ 33″ O
Mal di Ventre (Italien)
Mal di Ventre
Länge 1,6 km
Breite 400 m
Einwohner (unbewohnt)

Die kleine, unbewohnte Insel Mal di Ventre (italienisch ‚Bauchweh‘) liegt acht Kilometer vor der Sinis-Halbinsel Sardiniens. Sie ist 1,6 km lang und 400 m breit. Das Gewässer ringsum ist Meeresschutzgebiet mit einer reichen Meeresfauna. Auf der Ostseite befinden sich märchenhafte Strände. Den Westen der Insel prägen zerklüftete Granitfelsen, in denen seltene Vogelarten nisten. Durch die abgeschiedene Lage konnte sich auf der Insel ein nahezu intaktes Ökosystem erhalten. Im Winter dient die Insel mit ihren weiten Rosmarinflächen als Schafweide.

Eine Doppelnuraghe, die am Cala del Nuraghe (dem Oststrand) steht ist Zeichen der vorzeitlichen Nutzung der Insel. Aus der punischen und der Römerzeit sind Siedlungsreste erhalten.