Malagón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Malagón
Plaza del Ayuntamiento, Malagón.JPG
Wappen Karte von Spanien
Malagón (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Kastilienla Mancha Kastilien-La Mancha
Provinz: Ciudad Real
Comarca: Montes
Koordinaten 39° 10′ N, 3° 51′ WKoordinaten: 39° 10′ N, 3° 51′ W
Höhe: 646 msnm
Fläche: 364,80 km²
Einwohner: 7.998 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 22 Einw./km²
Postleitzahl(en): 13420
Gemeindenummer (INE): 13052 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Adrián Fernández Herguido
Website: malagon.es
Lage des Ortes

Malagón ist eine Gemeinde in der spanischen Provinz Ciudad Real der Autonomen Region Kastilien-La Mancha.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malagón befindet sich im nördlichen Sektor der Provinz Ciudad Real. Sie ist von einer großen Ebene umgeben, die im Nordwesten von der Sierra de Malagón unterbrochen wird, die zu den Montes de Toledo gehört. Durch das Gemeindegebiet fließt der Fluss Bañuelos, ein Nebenfluss des Guadiana.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malagón hat eine grundsätzlich landwirtschaftliche Wirtschaft mit Weinbergen und Olivenbäumen. Die Käse- und Weinindustrie ragt heraus. Außerdem gibt es hier ein neues Gewerbegebiet.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerung
1900 1930 1950 1970 2000 2010 2019
4 890 8 734 11 195 9 055 7 955 8 731 7 998

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Malagón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien