Malaysische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MalaysiaMalaysia Malaysische Eishockeynationalmannschaft
Verband: Malaysischer Eishockeyverband
Erstes Länderspiel:
Malaysia 7:3 Hong Kong
26. Januar 2007 in Changchun, China
Höchster Sieg:
Malaysia 25:0 Bahrain
28. Januar 2011 in Astana, Kasachstan
Höchste Niederlage:
Malaysia 2:23 Kirgisistan
1. Februar 2011 in Astana, Kasachstan
Medaillengewinne Herren:
WM: keine
Olympia: keine
Winter-Asienspiele: keine
IIHF Challenge Cup of Asia: 1x Silber: 2008
2x Bronze: 2009, 2012

Die malaysische Eishockeynationalmannschaft der Herren gehört zum malaysischen Eishockeyverband (Malaysia Ice Hockey Federation). Aktueller Trainer ist George Winston.

Geschichte[Bearbeiten]

Die malaysische Eishockeynationalmannschaft nahm 2007 erstmals an einem offiziellen Turnier teil, als sie bei den Winter-Asienspielen den achten von elf Plätzen belegte. Im Spiel um Platz 7 unterlag das Team dem Gegner Kuwait deutlich mit 2:10. Im folgenden Jahr nahm Malaysia erstmals am IIHF Challenge Cup of Asia teil, als sie mit dem zweiten Platz hinter der Republik China ihren bislang größten Erfolg erzielen konnten. Ein Jahr später qualifizierte sich Malaysia für das Halbfinale, in dem die Nationalauswahl dem späteren Sieger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 1:3 unterlag. Das anschließende Spiel um Platz 3 entschied Malaysia mit einem 4:3 gegen Thailand für sich.

Platzierungen bei den Olympischen Winterspielen[Bearbeiten]

  • 1920 bis heute - noch nie teilgenommen

Platzierungen bei den Eishockey-Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1920 bis heute - noch nie teilgenommen

Platzierungen bei den Winter-Asienspielen[Bearbeiten]

  • 2007 - 8. Platz
  • 2011 - 10. Platz

Platzierungen beim IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten]

  • 2008 - 2. Platz
  • 2009 - 3. Platz
  • 2010 - 4. Platz
  • 2011 - nicht teilgenommen
  • 2012 - 3. Platz
  • 2013 - 7. Platz
  • 2014 - nicht teilgenommen

Weblinks[Bearbeiten]