Malek Jaziri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Malek Jaziri Tennisspieler
Malek Jaziri
Jaziri 2016 bei den US Open
Spitzname: Jazz
Nation: TunesienTunesien Tunesien
Geburtstag: 20. Januar 1984
Größe: 185 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Christophe Freyss
Preisgeld: 2.781.878 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 83:104
Höchste Platzierung: 47 (13. Februar 2017)
Aktuelle Platzierung: 63
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 16:40
Höchste Platzierung: 195 (19. Juni 2017)
Aktuelle Platzierung: 280
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
21. Mai 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Malek Jaziri (arabisch مالك الجزيري, DMG Mālik al-Ǧazīrī; * 20. Januar 1984 in Bizerte) ist ein tunesischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaziri begann seine Tennislaufbahn im Alter von fünf Jahren. Jaziri spielt eine beidhändige Rückhand. Sein Lieblingsbelag ist Hartplatz.

Bereits im Jahr 2000 gab Jaziri sein Debüt für die Tunesische Davis-Cup-Mannschaft, für die er seither mehr als 50 Spiele in Einzel und Doppel bestritten hat. Nachdem Jaziri beim Challenger-Turnier in Taschkent 2013 zu seiner Viertelfinal-Partie gegen den Israeli Amir Weintraub nicht angetreten war, wurde aufgrund des unsportlichen Verhaltens Tunesien von der ITF vom Davis Cup 2014 ausgeschlossen.[1] Jaziri hatte auf Anweisung des tunesischen Tennisverbands das Spiel gegen Weintraub unter dem Vorwand einer Verletzung abgegeben.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (10)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. November 2011 SchweizSchweiz Genf (1) Hartplatz (i) DeutschlandDeutschland Mischa Zverev 4:6, 6:3, 6:3
2. 3. November 2013 SchweizSchweiz Genf (2) Hartplatz (i) DeutschlandDeutschland Jan-Lennard Struff 6:4, 6:3
3. 18. Oktober 2015 FrankreichFrankreich Rennes Hartplatz (i) NiederlandeNiederlande Igor Sijsling 5:7, 7:5, 6:4
4. 20. März 2016 MexikoMexiko Guadalajara Hartplatz FrankreichFrankreich Stéphane Robert 5:7, 6:3, 7:65
5. 10. April 2016 FrankreichFrankreich Le Gosier Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stefan Kozlov 6:2, 6:4
6. 18. September 2016 TurkeiTürkei Istanbul (1) Sand IsraelIsrael Dudi Sela 1:6, 6:1, 6:0
7. 17. September 2017 TurkeiTürkei Istanbul (2) Sand ItalienItalien Matteo Berrettini 7:64, 0:6, 7:5
8. 25. März 2018 China VolksrepublikVolksrepublik China Qujing Hartplatz SlowenienSlowenien Blaž Rola 7:65, 6:1

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 6. Mai 2018 TurkeiTürkei Istanbul Sand JapanJapan Taro Daniel 6:74, 4:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 24. Juli 2011 RusslandRussland Pensa Hartplatz SpanienSpanien Arnau Brugués-Davi UkraineUkraine Serhij Bubka
SpanienSpanien Adrián Menéndez
6:76, 6:2, [10:8]
2. 28. September 2013 UsbekistanUsbekistan Fargʻona Hartplatz UsbekistanUsbekistan Farrux Doʻstov SerbienSerbien Ilija Bozoljac
TschechienTschechien Roman Jebavý
6:3, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Malek Jaziri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daviscup: Tunesien nach Israel-Boykott gesperrt. In: diepresse.com. 2. November 2013, abgerufen am 7. Januar 2017.