Malmö Aviation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malmö Aviation
Logo der Malmö Aviation
Avro RJ100 der Malmö Aviation
IATA-Code: TF
ICAO-Code: SCW
Rufzeichen: SCANWING
Gründung: 1981
Betrieb eingestellt: 2016
Sitz: Malmö, SchwedenSchweden Schweden
Drehkreuz: * Stockholm
Heimatflughafen: Malmö
IATA-Prefixcode: 276
Leitung: Anders Ehrling (CEO)
Flottenstärke: 17 (+ 10 Bestellungen)
Ziele: international
Website: www.malmoaviation.se
Malmö Aviation hat den Betrieb 2016 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Malmö Aviation war eine schwedische Fluggesellschaft mit Sitz in Malmö und Basis auf den Flughafen Malmö.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fluggesellschaft wurde 1981 gegründet. 1991 wurden die Ziele Hamburg und London in den Flugplan aufgenommen, zudem wurde über die Aufnahme der Städte Luleå und Kristianstad in den Flugplan nachgedacht, was dann aber schließlich verworfen wurde. 1998 wurde Malmö Aviation von der norwegischen Fluglinie Braathens gekauft, was zu einer Kooperation mit Braathens Sverige führte. Malmö Aviation wurde einige Male vom „Grand Travel Award“ in Stockholm zur „Besten Inlandsfluggesellschaft Schwedens“ ausgezeichnet.

Ende 2015 plant die Gesellschaft eine Basis am Flughafen Umeå aufzubauen, vorerst soll dort eine Saab 2000 stationiert werden und bei entsprechender Nachfrage auf größere Flugzeuge gewechselt werden.[1]

Im März 2016 wurde das operative Geschäft von Malmö Aviation und Sverigeflyg sowie Braathens Regional Aviation fusioniert und der gemeinsame Auftritt findet under der Firmierung BRA Braathens Regional Airlines statt.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malmö Aviation bediente neben einigen nationalen Zielen auch mehrere europäische Städte wie etwa Brüssel oder Nizza. Saisonal werden auch Winterziele in der Alpenregion, beispielsweise Salzburg, angeflogen.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avro RJ85 der Malmö Aviation

Mit Stand April 2015 bestand die Flotte der Malmö Aviation aus 17 Flugzeugen[2]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt[3] Anmerkungen
Avro RJ85 02
Avro RJ100 10 1 betrieben durch Atlantic Airways
Saab 340A 02 betrieben durch Nextjet
Saab 340B 01 betrieben durch BRA
Saab 2000 02 betrieben durch BRA
Bombardier CS100 05
Bombardier CS300 05
Gesamt 17 10

Malmö Aviation war als Erstkunde für die Bombardier CSeries vorgesehen, nahm davon aber, aufgrund einer in Schweden eingeführten Flugsteuer, Abstand.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Malmö Aviation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sweden's Malmö Aviation to establish Umeå base (englisch), abgerufen am 14. Juli 2015
  2. ch-aviation - Malmö Aviation (englisch) abgerufen am 29. April 2015
  3. bombardier.com - Program Status Report - CSeries aircraft (englisch; PDF; 15 kB) abgerufen am 29. April 2015
  4. aerotelegraph.com - Fliegt C-Series zuerst bei Swiss?, 1. September 2014 abgerufen am 2. September 2014