Maluma (Sänger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maluma bei den Premios Juventud (Juli 2014)

Juan Luis Londoño Arias (* 28. Januar 1994 in Medellín, Kolumbien), bekannt unter seinem Künstlernamen Maluma, ist ein kolumbianischer Reggaeton-Sänger. Er begann seine musikalische Karriere bereits im Kindesalter in seiner Heimatstadt Medellín, von wo aus er sich zu einem überwiegend im spanischsprachigen Raum bekannten Sänger entwickelte.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010–12: Debüt im Musikgeschäft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maluma begann seine musikalische Karriere im Jahr 2010 indem er erstmals Singles aufnahm. Sein Song Farandulera wurde zu einem Hit in den lokalen Radios, woraufhin sich der kolumbianische Ableger von Sony Music dazu entschied, dem Sänger einen Plattenvertrag anzubieten, den dieser auch unterschrieb.[2] Anschließend begann Maluma, sein erstes Studioalbum aufzunehmen.[3] Als nächste Single wurde Loco, ein Lied über unkontrollierte Liebe, veröffentlicht.[4]

2012 veröffentlichte Maluma sein erstes Studioalbum mit dem Titel Magia, das in Kolumbien mit Gold ausgezeichnet wurde.[5] Das Video zur Single Obsesión wurde am Antioquia Department Bahnhof gedreht und das kolumbianische Model Lina Posada ist darin zu sehen.[6] Neben Obsesión wurden die Titel Miss Independent und Pasarla Bien als Singles des Albums veröffentlicht, die es beide in die Top 3 der kolumbianischen Charts schafften.[7] Maluma wurde 2012 außerdem als Best New Artist bei den SHOCK Awards nominiert.[8]

2013: erste größere musikalische Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 veröffentlichte Maluma mit Primer Amor und Miss Independent die beiden letzten Singles seines ersten Albums und anschließend mit La Temperatura die erste Single seines zweiten Albums.[9] Diese erreichte ebenfalls Positionen in der oberen Hälfte der Charts und verhalf Maluma zu Nominierungen bei den MTV Europe Music Awards 2013 und den Latin Grammys.[10][11]

2014 bis heute: The Voice Kids und zweites Studioalbum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 veröffentlichte Maluma die Musikvideos zu La Curiosidad, Addicted und Carnaval und nahm Songs mit international bekannten Musikern wie Elvis Crespo auf.[12] Trotz seines jungen Alters wird Maluma bereits als einer der besten Sänger des Reggaetons in Lateinamerika angesehen. Am 21. Juni 2014 eröffnete er seine Pretty Boy / Dirty Boy Tour in Lima, die ihn unter anderem durch Bolivien, Kanada, Kolumbien, die Vereinigten Staaten, Ecuador und Venezuela führte.[13] Des Weiteren trat Maluma im Juli 2014 bei den Premios Juventud auf.[14] Im selben Monat wurde er als Juror für die Castingshow La Voz Kids, die kolumbianische Version von The Voice Kids, angekündigt.[15] Im August 2014 stand Maluma außerdem erstmals als Moderator bei der ersten Ausgabe der Kids' Choice Awards Kolumbien auf der Bühne.[16]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014-2015: La Voz Kids
  • 2014: Kids’ Choice Awards Colombia 2014
  • 2016: Nuestra Belleza Latina 2016

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[17] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2012 Magia Erstveröffentlichung: 7. August 2012
2015 Pretty Boy, Dirty Boy Doppelplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2015

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2015 PB.DB. The Mixtape Erstveröffentlichung: 13. Januar 2015

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US KolumbienKolumbien CO
2011 Faranduela Erstveröffentlichung: Januar 2011
Loco
Magia
Erstveröffentlichung: 2011
Obsesión
Magia
Erstveröffentlichung: 14. November 2011
2012 Pasarla Bien
Magia
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2012
Miss Independent
Magia
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2012
2013 La Temperatura
PB.DB. The Mixtape
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2013
(feat. Eli Palacios)
2014 La Curiosidad
PB.DB. The Mixtape
Erstveröffentlichung: 24. Januar 2014
Addicted
PB.DB. The Mixtape
Erstveröffentlichung: 2. Juli 2014
Carnaval
PB.DB. The Mixtape
17
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juli 2014
2015 El Tiki
Pretty Boy, Dirty Boy
2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2015
Borró Cassette
Pretty Boy, Dirty Boy
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Juni 2015
2016 El Perdedor
Pretty Boy, Dirty Boy
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. April 2016

Kollaborationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US KolumbienKolumbien CO
2016 Chantaje 20
(… Wo.)
41
(… Wo.)
10
(… Wo.)
51 Diamant
(… Wo.)
2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2016
(Shakira featuring Maluma)

weitere Kollaborationen

  • 2011: Dime Que Te Parece (Landa Freak feat. Maluma)
  • 2013: Se Acaba El Tiempo (Remix) (Maximus Well & J Álvarez feat. Maluma)
  • 2013: Juegos Prohibidos (Nicky Jam feat. Maluma)
  • 2013: Salgamos (Kevin Roldán & Andy Rivera feat. Maluma)
  • 2014: Duele Tanto (Pipe Peláez feat. Maluma)
  • 2014: Olé Brazil (Elvis Crespo feat. Maluma)
  • 2014: Te Viví (Jorge Villamizar & Elvis Crespo feat. Maluma)
  • 2014: La Invitación (Pipe Bueno feat. Maluma)
  • 2014: Amor En Práctica (Remix) (J Álvarez, Ken-Y & Jory feat. Maluma)
  • 2014: Imagínate (Remix) (Alexis & Fido feat. Maluma)
  • 2014: Princesinha (Lucas Lucco feat. Maluma)
  • 2014: Tus Besos (Remix) (El Indio feat. Maluma)
  • 2014: Ella Es Mi Fiesta (Remix) (Carlos Vives feat. Maluma)
  • 2015: Fiesta de Verano (Maía feat. Maluma)
  • 2015: Bandida (Danny Romero feat. Maluma)
  • 2015: La Tierra del Olvido (mit Carlos Vives, Fonseca, Fanny Lu, Andrea Echeverri, Cholo Valderrama, Coral Group & Herencia de Timbiquí)
  • 2015: Un Beso (Remix 2) (Baby Rasta & Gringo feat. Maluma)
  • 2016: Vente pa’ ca (Ricky Martin feat. Maluma)

Tourneen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014-15: Pretty Boy/Dirty Boy Tour

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Premios SHOCK: Bester Radiosong für La Temperatura
  • 2014: Premios SHOCK: Künstler der Leute
  • 2014: Premios SHOCK: Bester Künstler
  • 2014: Premios SHOCK: Bester Radiosong für Addicted
  • 2014: Premios Nuestra Tierra: Interpretation des Jahres für La Temperatura
  • 2014: MTV Millennial Awards: Kolumbianischer Künstler des Jahres
  • 2014: Kids' Choice Awards Kolumbien: Lieblingskünstler

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Premios SHOCK: Bester neuer Künstler
  • 2013: MTV Europe Music Awards: Bester Künstler aus dem zentralen Lateinamerika
  • 2013: Latin Grammy: Bester neuer Künstler
  • 2014: Premios SHOCK: Bester Künstler
  • 2014: MTV Millennial Awards: Latino Star auf Instagram
  • 2014: MTV Millennial Awards: Millennial + Hot
  • 2014: Premios Tu Mundo: Song zum Beginn einer Party für La Temperatura
  • 2015: Latin Grammy: Beste Interpretation für El Tiki
  • 2015: Kids' Choice Awards: Bester lateinamerikanischer Künstler
  • 2015: Latin American Music Awards: Neuer Künstler des Jahres

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maluma – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografía de Maluma (Spanish) Buena Música. Abgerufen am 14. August 2014.
  2. Lo nuevo de Maluma. El Mundo, 16. August 2011, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  3. Emilce Moncada: ‘Maluma’ se perfila como gran artista de talla nacional. Estereofonica.com, 29. Juni 2011, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  4. Maluma presenta su Obsesión. Extroversia, 26. Januar 2012, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  5. Maluma recibe Disco de Oro por su álbum 'Magia'. http://entretenimiento.terra.com.co/, 31. Mai 2013, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  6. Maluma presenta su Obsesión. Extroversia, 26. Januar 2012, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  7. "Miss independent", lo nuevo de Maluma. RPP, 15. Dezember 2012, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  8. Maluma supera las siete mil descargas y es nominado en los premios Shock. PRISA, 7. September 2012, archiviert vom Original am 31. Oktober 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  9. Leila Cobo: 10 Up-and-Coming Reggaeton Artists to Watch. Billboard, 10. August 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (englisch).
  10. Maluma nominado a los MTV EMA. Colombia.com, 19. September 2013, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  11. Cinco colombianos ganaron en los Latin Grammy 2013. vanguardia.com, 23. November 2013, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  12. Tropical Songs. Billboard, 26. Juli 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (englisch).
  13. El Tour de Maluma. Sony Music Colombia, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  14. Héctor Castillo Zúñiga: MALUMA el "Dirty Boy" en Premios Juventud 2014. ZGS Digital, Inc., 18. Juli 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  15. Emilce Moncada: Maluma se estrenará como entrenador de ‘La Voz Kids Colombia’. Estereofonica, 16. September 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  16. Maluma será el anfitrión de los Kids’ Choice Awards Colombia. Los 40, 28. Juli 2014, abgerufen am 11. Juni 2016 (spanisch).
  17. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US