Managementberatung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Managementberatung oder auch Strategieberatung (engl. Management Consulting) ist eine Teildisziplin der Unternehmensberatung, die sich mit den Problemstellungen des Managements von Unternehmen beschäftigt und dieses bei der Lösungsfindung professionell und unabhängig berät.[1] Weiterhin können auch Regierungen, Behörden, internationale Institutionen und Existenzgründer zum Kundenkreis gehören.[2]

Themenschwerpunkte der Managementberatung sind insbesondere:[3][4]

  • Strategie, z. B. Konzern-, Wettbewerbs- und Wachstumsstrategien, Geschäftsmodelle, Transaktionen
  • Organisation, z. B. Restrukturierung, Kostensenkung, Prozessoptimierung, Organisationsentwicklung
  • Führung, z. B. Unternehmenskultur, Leadership, Managementsysteme, Personalentwicklung
  • Produktion, z. B. Produktionsprogramm, Produktivitätssteigerung, Lean Management
  • Logistik, z. B. Beschaffung, Supply Chain Management, Effizienzsteigerung
  • Marketing, z. B. Markenmanagement, Produktmanagement, Pricing, Vertriebspolitik, PR, Kundenmanagement

Hiervon ausgehend, lässt sich die Managementberatung von den anderen Teilbereichen der Unternehmensberatung abgrenzen. Aufgrund ihres anspruchsvollen Klientels und der Komplexität der Fragestellungen gilt die Managementberatung als Königsdisziplin innerhalb der Unternehmensberatung.[5][6] So erzielen Managementberater im Vergleich zu anderen Beratungsdienstleistern die mit Abstand höchsten Tageshonorare.[7]

Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an diesen Personenkreis, insbesondere im Bereich der Methodenkompetenz. So geht aus Mitteilungen von internationalen Managementberatungen wie der Boston Consulting Group oder McKinsey hervor, dass lediglich etwa zwei Prozent aller Bewerber den Einstellungskriterien genügen und den Sprung dorthin schaffen.[8]

Weitere bekannte, international tätige Managementberatungen sind vor allem Bain & Company, Strategy& (vormals Booz & Company) und Roland Berger Strategy Consultants. Diese Gesellschaften decken ein breites Themenspektrum an Beratungsleistungen ab und haben Kompetenzen in einer Vielzahl von Branchen aufgebaut. Daneben gibt es spezialisierte Managementberatungen, die sich auf ein bestimmtes Themengebiet oder eine bestimmte Branche fokussieren, wie etwa Simon, Kucher & Partners oder Horváth & Partners.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Definition » Managementberatung « | Gabler Wirtschaftslexikon. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  2. Public Sector | mckinsey.de. In: www.mckinsey.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  3. Managementberatung | Lünendonk. In: luenendonk.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  4. Managementberatung. In: luenendonk.de. Abgerufen am 26. Juni 2016.
  5. Strategieberatung bleibt die gewichtige Königsdisziplin der Managementberatung-Unternehmen. In: luenendonk.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  6. Strategieberatung: Die Königsdisziplin. In: www.staufenbiel.de. Abgerufen am 27. Juni 2016.
  7. Consulting: Der schnellste Weg zum Top-Berater. In: Die Zeit. 25. Oktober 2010, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 27. Juni 2016]).
  8. a b Überflieger in Überzahl. In: Der Spiegel. Abgerufen am 27. Juli 27.