Manchester Monarchs (AHL)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manchester Monarchs
Gründung 2001
Auflösung 2015
Geschichte Manchester Monarchs
20012015
Ontario Reign
seit 2015
Stadion Verizon Wireless Arena
Standort Manchester, New Hampshire
Teamfarben Purpur, Schwarz, Gold, Weiß
Liga American Hockey League
Conference Eastern Conference
Division Atlantic Division
Besitzer Anschutz Entertainment Group
Kooperationen Los Angeles Kings (NHL)
Ontario Reign (ECHL)
Calder Cups 2014/15

Die Manchester Monarchs waren eine Eishockeymannschaft aus der American Hockey League. Sie spielten von 2001 bis 2015 in Manchester, New Hampshire in der Verizon Wireless Arena (10.019 Plätze).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Monarchs wurden 2001 als Farmteam der Los Angeles Kings (NHL) gegründet. Ihr erstes Spiel spielten sie am 6. Oktober 2001 gegen die Lowell Lock Monsters und verloren 6:3. Ihren ersten Sieg errangen sie eine Woche später gegen die Norfolk Admirals. In ihrer Historie gewannen sie einmal ihre Division (2004/05) sowie in der Saison 2014/15 den Calder Cup.

Im Januar 2015 gab die American Hockey League eine umfangreiche Umstrukturierung zur Saison 2015/16 bekannt, in deren Rahmen eine neue Pacific Division gegründet wurde und fünf Teams nach Kalifornien übersiedelten. Dies betraf auch die Manchester Monarchs, die mit den Ontario Reign aus der ECHL die Plätze tauschten. Somit spielen die Ontario Reign fortan in der AHL, während die Manchester Monarchs als neues ECHL-Franchise etabliert wurden. Beide Mannschaften waren und bleiben Kooperationspartner der LA Kings.

Saison Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison GP W L T OL SOL GF GA PTS Platzierung Play-offs
2014/15 76 50 17 - 6 3 241 176 109 1. in der Atlantic Division Calder-Cup-Gewinn
2013/14 76 48 19 - 3 6 244 188 105 1. in der Atlantic Division 1. Runde
2012/13 76 37 32 - 3 4 219 209 81 3. in der Atlantic Division 1. Runde
2011/12 76 39 32 - 2 3 207 208 83 2. in der Atlantic Division 1. Runde
2010/11 80 44 26 - 4 6 255 209 98 2. in der Atlantic Division 1. Runde
2009/10 80 43 28 - 3 6 213 200 95 3. in der Atlantic Division Conference-Finale
2008/09 80 37 35 - 0 8 211 218 82 5. in der Atlantic Division Play-offs verpasst
2007/08 80 39 31 - 5 5 240 228 88 4. in der Atlantic Division 1. Runde
2006/07 80 51 21 - 7 1 242 182 110 1. in der Atlantic Division Conference-Finale
2005/06 80 43 30 - 3 4 236 230 93 3. in der Atlantic Division 1. Runde
2004/05 80 51 21 4 4 - 258 176 110 1. in der Atlantic Division 1. Runde
2003/04 80 40 28 7 5 - 223 181 92 2. in der Atlantic Division 1. Runde
2002/03 80 40 23 11 6 - 254 209 97 2. im Norden 1. Runde
2001/02 80 38 28 11 3 - 236 225 90 2. im Norden 1. Runde

Legende: GP = gespielte Spiele, W = gewonnene Spiele, L = verlorene Spiele, T = unentschiedene Spiele, OL = nach Verlängerung verlorene Spiele, SOL = nach Penalty-Schießen verlorene Spiele, GF = geschossene Tore, GA = kassierte Tore, PTS = Punkte

Vereins-Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tore: 46, Mike Cammalleri (2004/05)
Assists: 63 Mike Cammalleri (2004/05)
Punkte: 109 Mike Cammalleri (2004/05)
Strafminuten: 322, Joe Rullier (2004/05)
Gegentore-Schnitt: 1.93, Adam Hauser (2004/05)
Gehaltene Schüsse (%): 93.3, Adam Hauser (2004/05)
Tore (Karriere): 85, Noah Clarke
Assists (Karriere): 122, Gabe Gauthier
Punkte (Karriere): 199, Noah Clarke
Strafminuten (Karriere): 844, Joe Rullier
Gewonnene Spiele eines Torhüters (Karriere): 84, Martin Jones
Shutouts (Karriere): 12, Adam Hauser
Spiele (Karriere): 414, Andrew Campbell

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manchester Monarchs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien