Mandeville (Louisiana)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mandeville
Mandeville Sunset Point Canal
Mandeville Sunset Point Canal
Lage in Louisiana
Mandeville (Louisiana)
Mandeville (30° 22′ 9″ N, 90° 4′ 41″W)
Mandeville
Basisdaten
Gründung: 1840
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Louisiana
Parish: St. Tammany Parish
Koordinaten: 30° 22′ N, 90° 5′ WKoordinaten: 30° 22′ N, 90° 5′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 12.475 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 677 Einwohner je km2
Fläche: 18,87 km2 (ca. 7 mi²)
davon 18,44 km2 (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 2 m
Postleitzahlen: 70448, 70471, 70433
Vorwahl: +1 985
FIPS: 22-48225
GNIS-ID: 1627602 2405007, 1627602
Website: www.cityofmandeville.com
St. Tammany Parish Louisiana Incorporated and Unincorporated areas Mandeville Highlighted.svg

Mandeville ist eine Stadt im östlichen Teil des US-Bundesstaat Louisiana am Lake Pontchartrain im St. Tammany Parish. Die Kleinstadt ist Teil der Agglomeration von New Orleans.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet war lange Zeit landwirtschaftlich genutzt worden, als die Stadt Mandeville 1834 vom Bauunternehmer Bernard Xavier de Marigny de Mandeville, besser bekannt als Bernard de Marigny, angelegt wurde. Im Jahr 1840 wurde Mandeville als Stadt gegründet. Es wurde ein beliebtes Sommerziel für wohlhabende Leute aus New Orleans, die der Hitze der Stadt entkommen wollten. Mitte des 19. Jahrhunderts begann ein regelmäßiger täglicher Dampfschiffverkehr zwischen New Orleans und Mandeville, und gegen Ende der viktorianischen Ära war Mandeville auch zu einem beliebten Wochenendziel der Mittelschicht von New Orleans geworden. Bands spielten auf den Schiffen, die über den See fuhren, und in Pavillons und Tanzsälen in Mandeville, und die Stadt wurde zu einem der ersten Orte, an dem die neue Musikrichtung Jazz außerhalb von New Orleans zu hören war.

Mandeville war von der Sturmflut des Hurrikans Katrina am 29. August 2005 betroffen und erlitt Schäden. Teile der Stadt erlebten auch weniger dramatische Überschwemmungen, als der Lake Pontchartrain aufgrund des Hurrikans Ike im Jahr 2008 über die Ufer trat. Im Jahr 2009 war der Großteil des Wiederaufbaus nach Katrina abgeschlossen. Viele Häuser und Geschäfte in den überfluteten Gebieten wurden aufgestockt.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schätzung von 2019 leben in Mandeville 12.475 Menschen. Die Bevölkerung teilte sich im selben Jahr auf in 93,7 % Weiße, 2,8 % Afroamerikaner, 2,8 % Asiaten und 0,4 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 3,6 % der Bevölkerung von Mandeville aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 72.989 US-Dollar und die Armutsquote bei 10,3 %.[1]

Jahr Einwohner¹
1950 1.368
1960 1.740
1970 2.571
1980 6.076
1990 7.083
2000 10.489
2010 11.560

¹ 1950 – 2010: Volkszählungsergebnisse

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mandeville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Mandeville city, Louisiana. Abgerufen am 26. Januar 2021 (englisch).