Mandres-sur-Vair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mandres-sur-Vair
Wappen von Mandres-sur-Vair
Mandres-sur-Vair (Frankreich)
Mandres-sur-Vair
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Terre d’Eau
Koordinaten 48° 13′ N, 5° 54′ OKoordinaten: 48° 13′ N, 5° 54′ O
Höhe 319–421 m
Fläche 11,93 km2
Einwohner 461 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km2
Postleitzahl 88800
INSEE-Code

Mandres-sur-Vair

Mandres-sur-Vair ist eine auf 340 Metern über Meereshöhe gelegene Gemeinde im französischen Département Vosges in der Region Grand Est (vor 2016: Lothringen). Sie gehört zum Kanton Vittel im Arrondissement Neufchâteau. Bis zur Neuordnung der französischen Kantone war sie Teil des Kantons Bulgnéville. Sie grenzt im Nordwesten an Auzainvilliers, im Norden an Belmont-sur-Vair, im Nordosten an Saint-Remimont, im Osten an Norroy, im Süden an Contrexéville und im Südwesten an Bulgnéville. Die Bewohner nennen sich Mandrions oder Mandrionnes.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 310 289 287 361 324 329 343 453

Sehenswürdigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Maurice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mandres-sur-Vair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien