Mandy Marquardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mandy Marquardt Straßenradsport
Mandy Marquardt (2016)
Mandy Marquardt (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 7. August 1991
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Bahnradsport
Fahrertyp Sprinterin
Wichtigste Erfolge
Panamerikanische Meisterschaften
2017 PanAmericanJersey.png – Teamsprint
Letzte Aktualisierung: 16. März 2020

Mandy Marquardt (* 7. August 1991 in Mannheim) ist eine deutsch-US-amerikanische Bahnradsportlerin, die Kurzzeitdisziplinen bestreitet.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Mandy Marquardt sechs Jahre alt war, zog ihre Familie von Mannheim in die Vereinigten Staaten, wo sie zunächst in verschiedenen Sportarten aktiv war. Im Alter von zehn Jahren begann sie mit dem Radsport und nahm erfolgreich an nationalen Meisterschaften in ihrer Altersklasse teil. Mit 15 zog sie mit ihrem Vater zurück nach Mannheim, wo sie mit Willi Altig trainierte.[1] Sie startete bei deutschen Bahnmeisterschaften und wurde in zwei Jahren hintereinander Dritte im 500-Meter-Zeitfahren der Juniorinnen.

Bei einem Routine-Gesundheitscheck ihres damaligen Teams Rothaus wurde entdeckt, dass die damals 16-jährige Marquardt unter Diabetes leidet. Daraufhin kehrte sie in die USA zurück, um wieder mit ihrer Mutter zusammenzuleben. Seit 2009 fährt sie für das Team Novo Nordisk, einem Radsportteam für Menschen mit Diabetes. 2014 wurde sie zweifache US-amerikanische Meisterin, im 500-Meter-Zeitfahren und im Teamsprint, gemeinsam mit Shelby Walter. Zudem errang sie fünf Meistertitel von Florida und zwei als US-amerikanische Studentenmeisterin.

Bei den Panamerikameisterschaften 2017 errang Mandy Marquardt drei Medaillen: mit Madalyn Godby Gold im Teamsprint, Silber im Keirin sowie Bronze im 500-Meter-Zeitfahren. 2018 belegte sie mit Godby bei den kontinentalen Meisterschaften Platz zwei im Teamsprint, und 2019 wurde sie Dritte im Sprint.

Diverses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mandy Marquardt studierte Business management an der Penn State Lehigh Valley-Universität und ist ausgebildete Trainerin.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014
  • MaillotEEUU.PNG US-amerikanischer Meisterin – 500-Meter-Zeitfahren, Teamsprint (mit Shelby Walter)
2016
  • Bronze Panamerikameisterschaft – Teamsprint (mit Madalyn Godby)
  • MaillotEEUU.PNG US-amerikanischer Meisterin – Keirin, Sprint, 500-Meter-Zeitfahren, Teamsprint (mit Colleen Gulick)
2017
  • PanAmericanJersey.png Panamerikameisterin – Teamsprint (mit Madalyn Godby)
  • Silber Panamerikameisterin – Keirin
  • Bronze Panamerikameisterschaft – 500-Meter-Zeitfahren
  • MaillotEEUU.PNG US-amerikanische Meisterin – 500-Meter-Zeitfahren, Teamsprint (mit Madalyn Godby)
2018
2019
  • MaillotEEUU.PNG US-amerikanische Meisterin – Sprint, Keirin, 500-Meter-Zeitfahren
  • Bronze Panamerikameisterschaft – Sprint

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mandy Marquardt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tokio als Fernziel, Mannheim im Herzen. In: Mannheimer Morgen. 28. Februar 2018, abgerufen am 6. Juli 2019.
  2. Mandy Marquardt - Team Novo Nordisk – Team Novo Nordisk. In: teamnovonordisk.com. Abgerufen am 16. März 2020 (englisch).