Manfred Kloiber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Manfred Kloiber (* 1962 in Köln) ist ein deutscher freiberuflicher Journalist zu den Themen IT- und Internet. Er ist vorwiegend für den Deutschlandfunk und die ARD tätig. Im Wechsel mit Maximilian Schönherr moderiert er die Sendung „Computer und Kommunikation“, die als Samstagsausgabe in der Sendereihe „Forschung aktuell“ erscheint.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kloiber begann seine Tätigkeit als Regionalreporter beim WDR in Aachen. Danach wurde er Autor und realisierte über 20 Jahre hinweg im WDR Fernsehen, Sendungen wie „WDR Computerclub“ und die „ServiceZeit“. Er ist Autor und Reporter für den Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur im Bereich IT und Technik tätig. Seit 1994 ist er einer der Redakteure und Moderatoren des Magazins „Computer und Kommunikation“, das jeden Samstag um 16:30 Uhr im DLF gesendet wird.[1][2] Kloiber ist ehrenamtlicher Vorsitzender des ver.di-Senderverbandes Deutschlandradio Köln und Bundesvorsitzender der ver.di-Fachgruppe Medien[3][4][5] und wurde 2015 zum Vorsitzenden der Fachgruppe Medien in ver.di gewählt. Kloiber realisierte zudem Livesendungen aus dem Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. - Deutschlandfunk: Forschung aktuell. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  2. - Deutschlandfunk: Forschung Aktuell. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  3. News-Detailansicht. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  4. M – Menschen Machen Medien (ver.di). Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  5. Bundesvorstand der Fachgruppe Medien. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  6. Website mit weiterführenden Informationen zum Buch Informantenschutz