Mangghystau (Gebiet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebiet Mangghystau
Маңғыстау облысы
Мангистауская область
Wappen
Wappen
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Verwaltungssitz: Aqtau
Äkim (Gouverneur): Jeraly Toghschanow
 
Größte Städte: Aqtau
Schangaösen
Fort Schewtschenko
 
Fläche: 165.642 km²
Einwohner: 626.777 (2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 4 Einwohner je km²
 
Postleitzahl: 130000
Telefonvorwahl: +7 (729)
Kfz-Kennzeichen: 12, R
ISO 3166-2: KZ-MAN
Webpräsenz:
TurkmenistanUsbekistanAserbaidschanGeorgienKirgisistanTadschikistanChinaRusslandBaikonurAlmatyAstanaMangghystauAtyrauWestkasachstanAqtöbeQostanaiNordkasachstanAqmola (Gebiet)PawlodarQaraghandyQysylordaSüdkasachstanSchambylOstkasachstanAlmatyKarte
Über dieses Bild

Das Gebiet Mangghystau (kasach. Маңғыстау облысы/ Mañğıstaw oblısı; russisch Мангистауская область) ist eines von 14 Gebieten, in die die Republik Kasachstan unterteilt ist. Es ist nur dünn besiedelt, hat aber eine Fläche von über 165.000 km².

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mangghystau liegt im Westen Kasachstans und grenzt im Westen ans Kaspische Meer, im Süden an die Republik Turkmenistan, im Osten an die Republik Usbekistan und im Norden an die kasachischen Gebiete Atyrau und Aqtöbe.

Landschaftlich umfasst es den kasachischen Teil des wüstenartigen Ustjurt-Plateaus, die weit ins Kaspische Meer ragende Halbinsel Mangyschlak mit dem Mangistau-Gebirge, sowie die von Salzsümpfen bedeckte Halbinsel Busatschi.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das staatliche Naturschutzgebiet „Ustjurt“ ist Heimat von 263 Pflanzenarten und mannigfaltigen Tierarten. Zu den seltenen Vögeln gehören Flamingos, Tatarfalken, Wanderfalken, Geier und Uhus. Unter den hier lebenden Säugetieren sind das Ustjurter Mufflon, die persische Gazelle, der Wüstenluchs, die Steppenkatze, der Steppeniltis, die Barchankatze und der Gepard zu nennen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Dezember 2006 lebten im Gebiet Mangghystau rund 373.400 Menschen, was 2,4 % der Gesamtbevölkerung des Staates ausmacht. Die Stadtbevölkerung beträgt ca. 283.200 Menschen oder 75,9 %. Die Bevölkerungsdichte beträgt 2,2 Menschen pro km² (zum Vergleich: Kasachstan gesamt 5,57 Menschen pro km²).

Mehr als 90 Nationalitäten leben im Gebiet, davon sind ca. 74 % Kasachen und 17 % Russen.

Jahr Einwohner
1970 156.411
1979 252.431
1989 322.728
1999 314.669
2003 338.612
2004 349.668
2005 361.754
2006 374.430
2007 390.531
Jahr Einwohner
2008 407.403
2009 482.631
2010 503.265
2011 524.175
2012 545.724
2013 567.754
2014 587.419
2015 606.892
2016 626.777

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet ist in 5 Kreise (kasach. Ауданы/Audany) und zwei kreisfreie Städte unterteilt.

Mangghystau (Gebiet) (Mangghystau)
Aqtau
Aqtau
Fort Schewtschenko
Fort Schewtschenko
Schangaösen
Schangaösen
Audany Fläche [km²] Einwohner Verwaltungssitz
Beineu 40.519 64.943 Beineu
Qaraqija 64.297 35.519 Quryq
Mangghystau 47.018 36.910 Schetpe
Munaily 4.922 137.786 Mangghystau
Tupqaraghan 8.520 25.108 Fort Schewtschenko
Einwohner Stand 2016; Quelle (rus.)
Kreisfreie Stadt Fläche [km²] Einwohner
Aqtau 76 185.936
Schangaösen 52 140.592
Einwohner Stand 2016; Quelle (rus.)

Es gibt im Gebiet Mangghystau neben Aqtau und Schangaösen noch eine weitere Stadt: Fort Schewtschenko (mit 6.076 Einwohnern (2008)).

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima im Mangghystau-Gebiet ist extrem kontinental. Mittlere Temperatur im Januar von -4 °C bis -9 °C und im Juli von +25 °C bis +29 °C. Jahresniederschlagswerte liegen bei 100–150 mm.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bedeutendsten Wirtschaftszweige der Region sind Erdöl- und Erdgasförderung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gebiet Mangghystau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. stat.gov.kz:Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей, городов, районов, районных центров и поселков на 1 января 2016 года (russisch).

Koordinaten: 44° N, 52° O